Dets Schätzchen Elegant und ernst zu nehmen: Der Mercedes W124 Cabrio

19.05.2017
Auto-Experte Det Müller schreibt exklusiv für Männersache

Frühlingszeit ist Cabriozeit. Das war so, das ist so. Vati lässt das Dach runter und Mutti schimpft wieder über die zerzausten Haare. Willkommen in der schönsten Zeit des Jahres!

Unser heutiges Schmuckstück ist ein Viersitzer der Marke Mercedes: W124 Cabrio heißt das Zauberwort. Gut, wir reden von Viersitzern, das ist zugegeben eine eigenwillige Art, Cabrio zu fahren.

Aber der W124 punktet trotzdem mit jeder Menge Coolness bei der angeborenen schwäbischen Auto-Eleganz. Marke: Gegenteil vom Rennfahrer, aber dennoch mit genug Power unter der Haube, dass ihr euch auf der Überholspur nicht verstecken müsst. Damit seid ihr der Individualist auf der Straße und steuert souverän in den Kurven – auch wenn Mutti weiter über die Haare mosert.

Det Müller stellt für Männersache das Mercedes W124 Cabrio vor
© Daimler AG

Elegant und ernst zu nehmen

Soweit alles klar, aber was kann der Gute denn? Ab 1991 als Sechszylinder herausgebracht, startet der Hubraum bei 3,2 Litern und bietet mindestens 252 PS – satte 24 Ventile gibt es frei Haus und obendrauf serienmäßig das 4-Gang-Automatikgetriebe. Gas geben ist da kein Problem. Der Daimler-Klassiker bringt euch auf maximale 250 km/h und beschleunigt in 7,8 Sekunden auf die 100. 

Was sagt uns das nun? Ihr könnt den W124 ohne Schrecken im Gesicht locker auf die linke Spur ziehen – und kurz danach mit Mutti wieder entspannt die nächste Ausfahrt nehmen.

Knapp 34.000 Stück der Baureihe (heute E-Klasse) hat Mercedes bis 1997 vom Band gelassen. Wenn ihr heute einen in freier Wildbahn sehen und kaufen könnt, gibt es nur eins: zugreifen!

Das Mercedes W124 Cabrio punktet mit jeder Menge Coolness
© Daimler AG

Stabile Wertanlage

Mit diesem Unikat aus dem Ländle habt ihr auf jeden Fall den Wertzuwachs in ein paar Jahren auf der sicheren Seite. Wer ihn jetzt für 10.000 bis 15.000 Euro angeboten bekommt, der muss umgehend Garage und Geldbeutel öffnen.

Ein bisschen Glück und Talent gehören natürlich zum Kauf dazu, denn nicht überall findet ihr das Modell noch. Wer eins hat, kann stolz wie Oskar sein.

Die X-Class von Mercedes-Benz

X-Class: Mercedes Benz baut Premium-Pick-up

Grundsätzlich lautet die Devise für jeden Gebrauchten: größte Motorisierung, beste Ausstattung. Das gilt natürlich auch für unser Schätzchen hier. Die Farbe ist beim W124er fast schon egal – sogar Aubergine ist hier zumutbar.

Der Wagen sieht in jeder Optik stark aus und ist eine sichere Bank für wertbewusste Ästheten. Achtet beim Kauf auch auf eine niedrige Laufleistung. Beim Cabrio ist das Motto: Leder will jeder. Habt ihr diese Checkliste abgehakt, kann euch gar nichts mehr passieren.

Das Cabrio strahlt Coolness, Eleganz, Leistung und nichts anderes als "Chefsein auf der Straße" aus. Prädikat: Königsklasse!

Na dann, ran an den Speck! Und ein schönes Wochenende,

Euer Det

P.S.: Ich persönlich hatte ja mal vor vier, fünf Jahren die Chance, an den Wagen ranzukommen und habe es verpennt. Den W124 gibt es übrigens auch als Vierzylinder, auch für den habt ihr meine Empfehlung.

Limitiert: Der Mercedes-Maybach S 650 Cabrio

Mercedes Maybach S 650: Luxus oben ohne

Mehr von Det im "GRIP – Das Motormagazin", am Sontag um 18:00 Uhr bei RTL II

Seit acht Jahren und in über 300 Sendungen bietet "GRIP – Das Motormagazin" seinen Zuschauern kompetenten Motorjournalismus und Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet GRIP Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher.

Tags:
Herrenjacken

Entdecken Sie Qualität von BABISTA

Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.