wird geladen...
World Mental Health Day

Das Leben genießen: Influencerin Charlotte Weise im Interview über Glück & Zufriedenheit

Zum World Mental Health Day haben wir verschiedene CreatorInnen zu ihren persönlichen Erfahrungen mit Stereotypen, Erwartungshaltungen und Leistungsdruck befragt. Im Gespräch mit Influencerin Charlotte Weise geht es um Emotionen, Selbstliebe, Glück und Zufriedenheit.

Charlotte Weise
Charlotte Weise Charlotte Weise / Männersache

Männersache x Instagram: World Mental Health Day

Der World Mental Health Day findet seit 1992 jedes Jahr am 10. Oktober statt und dient dazu, Aufmerksamkeit für die Bedeutung mentaler Gesundheit zu schaffen. Gemeinsam mit Instagram und verschiedenen CreatorInnen möchte Männersache wichtigen Themen wie Body Positivity, Achtsamkeit, Entschleunigung bei der Arbeit, Depressionen, Selbstliebe und neue Männlichkeitsbilder Gehör verleihen. Laut der Stiftung Deutsche Depressionshilfe sind jährlich ca. 5,3 Millionen Deutsche von Depressionen betroffen, weshalb uns eine nachhaltige Auseinandersetzung mit den Aspekten psychischen Wohlbefindens sehr am Herzen liegt.

Auch Charlotte Weise liegt das Thema der mentalen Gesundheit am Herzen. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Felix Adergold ist die Hamburgerin nach Spanien ausgewandert, ihre Interessengebiete sind jedoch geblieben: Selbstliebe, positives Denken, vegane Ernährung, faire Mode und Naturkosmetik. Männersache verrät sie u. a., warum sie emotionale Männer toll findet und warum es gut ist, dass die meisten Menschen keine Models sind.

Interview mit Charlotte Weise

Männersache: Wie wirken Männer auf Frauen, wenn sie ihre Emotionen zeigen?

Charlotte Weise: "Für mich wirken Männer sehr stark, wenn sie Emotionen zeigen, da sie sich trauen, gegen das bestimmte Männerbild zu widersprechen. Sie zeigen sich verletzlich und das finde ich wichtig und toll! Nur so kann man den Menschen wirklich kennenlernen und auch aus Fehlern gemeinsam lernen. Alles für sich zu behalten, ist ungesund. Männer und Frauen sollten gleichermaßen weinen etc."

Männersache: Inwieweit sollte man Emotionen in einer Beziehung zeigen – gibt es Grenzen?

Charlotte Weise: "Wenn der Mann bei jeder kleinen Sache weint, sollte man auf jeden Fall daran arbeiten. Dann scheint ja etwas nicht in Ordnung zu sein. Genauso auch, wenn die Frau nur weint."

Männersache: Woran merken Frauen, ob ein Mann mit sich im Reinen ist?

Charlotte Weise: "Wenn er selbstbewusst ist und seine Dinge äußert, die er mag und die er nicht mag, würde ich sagen."

Männersache: Wie ist deine Definition von Glück?

Charlotte Weise: "Zufriedenheit und Dankbarkeit für das, was man hat. Es zu schätzen wissen und das Leben zu genießen."

Männersache: In welchen Momenten bist du mit dir unzufrieden?

Charlotte Weise: "Wenn ich ohne Sorgen durch den Tag gehe und alles genießen kann, bin ich glücklich. Ich bin an den Strand nach Spanien vor über einem Jahr gezogen und bin dort sehr glücklich. Wenn ich unzufrieden bin, dann meistens, weil ich mich wieder zu stark gestresst habe, zu viele Jobs angenommen habe, da ich immer noch schlecht im Nein-Sagen bin oder weil ich mich an dem Tag unwohl fühle. Zu viel gegessen, nichts Schönes an oder schlecht geschlafen habe."

Männersache: Inwieweit haben sich Schönheitsideale in der jüngeren Vergangenheit verändert?

Charlotte Weise: "Ich finde, es geht gerade stark in die Optimierungsrichtung. Pamela Reif, Iskra, Kim Kardashian & Co. Sie alle sind Vorbilder mit Kurven oder ohne, aber sie sind alle straff, durchtrainiert und zeigen auch gerne ihren Körper. Das verunsichert sehr viele junge Menschen. Wenn man einen Job hat, in dem man sehr viel arbeitet, kommt man selten zum Sport und dann fühlen sich die Menschen nicht so schön und oft dadurch auch nicht so geliebt.

Schönheitsoperationen nehmen sehr stark zu und auch der Hype, den Körper sehr in den Mittelpunkt zu stellen, was das Thema Glück angeht. Dabei gibt es auch noch andere Dinge im Leben. Wir sollten alle versuchen, den eigenen Körper so zu akzeptieren, wie er ist, und das Beste aus einem rauszuholen, damit man sich wohlfühlt.

Aber nicht versuchen, so auszusehen wie Supermodels, Fitnessblogger & Co. Ich finde, ein Freibad oder Strand zeigt im Sommer immer sehr gut, dass die meisten Menschen nicht dem muskulösen straffen Körper entsprechen. Die meisten Menschen sind keine Models und das ist auch gut so. Es gibt unterschiedliche Geschmäcker und wenn wir alle über 1,80 Meter groß wären, blond, straff und durchtrainiert, würden sehr viele Menschen nicht den Partner finden, auf den sie stehen. Manche stehen auf Kurven, andere auf kleine Frauen, andere auf große Frauen, kleine Brüste, große Brüste ... Vielseitigkeit eben. Es wäre doch total langweilig, wären wir alle gleich."

Männersache: An welche Grundwerte glaubst du bei der Realisierung eines erfüllten Lebens?

Charlotte Weise: "Liebe und Geborgenheit durch Freunde oder Familie. Genug Geld zum Leben ist leider in der heutigen Welt auch eine Sache, die einen entspannter leben lässt, und einen Weg mit sich zu finden, damit man nicht ewig an sich rummeckert, ist auch sehr wichtig."

Männersache: Welches Rezept hast du, um mit negativem Feedback umzugehen?

Charlotte Weise: "Viel mit Menschen drüber reden, die dich wirklich kennen und mögen, und schauen, ob was dran ist. Wenn ja, ändere es, wenn nein, lass es ziehen. Dann ist es ein Problem des Absenders."

Männersache: Vielen Dank für das Gespräch!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';