wird geladen...
Märchenhaft

Türkei: Millionenschweres "Disney-Dorf" steht leer

Das Burj Al Babas in der Türkei ist eine Disney-ähnliche Luxus-Community, die reiche Investoren aus dem Ausland anlocken sollte. Doch das märchenhaft anmutende Dorf steht leer. Wie kommt das?

Burj Al Babas
Burj Al Babas, "Disney-Dorf" in der Türkei Getty Images / ADEM ALTAN

Burj Al Babas "Disney-Dorf"in der Türkei

Aus der Ferne betrachtet sieht Burj Al Babas ein bisschen wie ein Miniaturen-Dorf ein. Doch tatsächlich handelt es sich hierbei um ein echtes Dorf, bestehend aus Dutzenden gleichen, eng aneinander stehenden, Schloss-ähnlichen Häusern. Doch ein entscheidender Faktor fehlt, um es wirklich ein Dorf zu nennen: Menschen.

Das Projekt, von The Sarot Group entwickelt, begann 2014. Die Idee war, dass das luxuriöse Erscheinen der Immobilien wohlhabende Käufer aus dem Ausland anlockt. Jetzt stehen die Häuser an den nordwestlichen Bergen der Türkei, in der Nähe des (echten) Dorfs Mudurnu, leer.

Burj Al Babas in der Türkei
Burj Al Babas in der Türkei : Getty images / ADEM ALTAN

Burj Al Babas soll noch 2019 öffnen

Und obwohl Geld in Höhe von 200 Millionen US-Dollar immer noch vorhanden ist, hat The Sarot Group bereits Insolvenzschutz beantragt, nachdem Käufer das Geld für die Immobilien nicht aufbringen konnten.

Ein Haus kostet zwischen 350.000 und 440.000 Euro. Insgesamt finden sich in Burj Al Babas 732 Villen, 350 wurden bereits an arabische Investoren verkauft – doch ein Großteil der Deals ist wieder geplatzt. Dennoch soll das Projekt seine Pforten für Einwohner noch 2019 öffnen.

Das Problem in der Türkei ist nicht einzigartig. Auf der ganzen Welt sind auch in Städten wie New York, Las Vegas oder Tokio ganze Landstriche mit verlassenen Liegenschaften vorzufinden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';