Indische Note Bombay Sapphire Gin – der milde London Dry Gin

24.11.2017
Bombay Sapphire Ging
© Bombay Sapphire

Der Blaublüter unter den gehobenen Gins ist optisch wie geschmacklich einprägsam. Unsere Empfehlungen für den Bombay Sapphire Gin!

 

Saphire und das geheimnisvolle Indien: Bombay Sapphire Gin

Bombay Sapphire Gin beruht auf einem britischen Rezept aus dem Jahr 1761 – wenn du der Legende Glauben schenken möchtest. Eingeführt wurde die inzwischen zum Bacardi-Konzern gehörende Marke nämlich erst 1987. Die Marketing-Maschinerie des Getränke-Giganten Bacardi hat aber dennoch dafür gesorgt, dass Bombay Sapphire Gin zu den bekanntesten Sorten der Welt zählt. Der Name spielt mit "Bombay" (dem heutigen Mumbai) auf die englische Kolonialzeit in Indien an. Und auf den dortigen Abbau von Saphiren, an denen die Briten reges Interesse hatten. Und nicht zuletzt wurde Gin vor allem von den englischen Soldaten in Verbindung mit Tonic Water getrunken, um sich vor der allgegenwärtigen Malaria zu schützen. Das ist geschichtlich alles interessant, keine Frage. Doch wie schmeckt Bombay Sapphire Gin, und was steckt drin?

 


Was steckt im Bombay Sapphire Gin?

Als echter London Dry Gin wird der Bombay Sapphire Gin dreifach destilliert und die insgesamt zehn verschiedenen Botanicals werden gesammelt direkt zu Beginn der Destillation beigegeben. Schon hier macht der saphirblaue Eigenbrötler aber etwas anders. Mittels Dampfinfusion werden die Botanicals nicht direkt im Alkohol mazeriert, sondern schonend in Kupferkörben zwischen Brennkessel und Kühlschlange beigegeben. Dieses Verfahren ist besonders schonend und sorgt für den für einen London Dry Gin sehr milden Geschmack. Da der Hersteller bei den Botanicals ungewöhnlich offen ist, sind sogar diese kein Geheimnis:

  • Zitrone
  • Mandel
  • Süßholz
  • Wacholder
  • Schwertlilie
  • Angelica
  • Koriander
  • Zimtkassie
  • Kubeben-Pfeffer
  • Paradieskörner

Geschmacklich treten vor allem Wacholder und Pfeffer in den Vordergrund, die schon beim Nosing dominieren. Bombay Sapphire Gin schmeckt dabei mild, mit weichem Körper und hinterlässt im Abgang eine angenehme Zitrus-Note.

 


Bombay Sapphire Gin: die besten Empfehlungen für dich

Auf dem deutschen Markt findest du meistens die Variante mit 40 Prozent Alkohol. Die traditionelle Version mit 47 Prozent Alkoholanteil ist leider nur selten und schwierig zu bekommen. Wir empfehlen die Verkostung mit einem milden Tonic Water wie zum Beispiel Thomas Henry Tonic

 

Der Berühmte: Bombay Sapphire Gin (1 x 1,0 Liter)

Der allseits bekannte Bombay Sapphire Gin in der 1-Liter-Flasche ist ein sicherer Griff ohne Risiko. Für einen gehobenen Gin ist der Preis absolut in Ordnung und die saphirblaue Flasche macht sich gut im Gin-Regal.

 


Der Exotische: Bombay Sapphire East Gin (1 x 1,0 Liter)

Der fruchtige Exot verwendet die gleichen Botanicals wie der klassische Bombay Sapphire Gin, ergänzt um Zitronengras aus Thailand und schwarzem Pfeffer aus Vietnam.

 


Der Klassiker: Bombay London Dry Gin

 

Bombay London Dry GinAmazon

Mit nur acht Botanicals und weniger Eigenaroma eignet sich der Bombay London Dry Gin besser für die Nutzung in Longdrinks und Cocktails als für den puren Genuss. Wer einen klassischen London Dry Gin sucht, wird hier fündig.

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.