wird geladen...
Technik-Update

360 Grad Kamera – Coole Shots und Actionsvideos

Mittendrin statt nur dabei – mit einer 360 Grad Kamera gilt das in jeder Situation. Wenn dir die typischen Fotos mit Smartphone nicht mehr reichen, ist eine 360 Grad Kamera die Lösung für aufregende Aufnahmen. Worauf du beim Kauf unbedingt ein Auge haben solltest und was unsere Favoriten sind, erfährst du hier.

Linse einer 360 Grad Kamera in Nahaufnahme
Mit einer 360 Grad Kamera machst du nicht nur coole Shots, sondern drehst auch qualitativ hochwertige Actionsvideos iStock/scyther5

Bekannt durch Google Street View ist die 360 Grad Kamera schon lange nicht mehr ausschließlich für den gewerblichen Gebrauch bestimmt. Mittlerweile sind die Produkte auch für private Fotografen zugänglich und ermöglichen tolle Fotos und Videos. Rundum-Aufnahmen von der Natur oder actionreiche Videos stellen für die 360 Grad Kamera kein Problem dar. Wir zeigen dir die drei besten Geräte für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis.

Das Wichtigste in Kürze

  • 360 Grad Kameras sind kompakte Aufnahme-Tools, die Rundum-Bilder und -Videos ermöglichen.

  • Es gibt Modelle in unterschiedlichen Preisklassen sowohl für Hobby- und auch Profifotografen.

  • Hohe Megapixelwerte und die Full-HD Funktion ermöglichen Bilder und Videos in höchster Qualität .

  • Eine Übertragung von der Kamera ist meist kabellos via WLAN oder Bluetooth möglich.

Die besten 360 Grad Kameras im Vergleich

Ricoh THETA V 360 i

Die Ricoh THETA V 360 ist eine Sphärenkamera für uneingeschränkte Shots. Die Basisfunktionen und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erlauben dir das Filmen von Actionvideos oder die Aufnahme einmaliger Fotos.

Zudem kannst du dank der vier Mikrofone bei der Videoaufnahme auch auf besonders klare Audioaufnahmen setzen. Die Übertragung der Daten erfolgt in Höchstgeschwindigkeit – einfach verbinden und schon hast du die Bilder auf deinem Laptop oder Smartphone.

  • Videoauflösung in 4K

  • Highspeed-Datenübertragung

  • Wahlweise mit Unterwassergehäuse

  • Batteriebetrieben

  • Mit Remote Playback Funktion

Insta360ONE X 360 Grad Action Kamera

Die Insta360 One X Action Kamera ist dank verschiedener Eigenschaften für die Aufnahme von Action-Videos prädestiniert und auch die Bildqualität von Fotos kann rundum überzeugen – ein echter Alleskönner eben.

Die Flow-State Stabilisierung verhindert das typische Verwackeln der Bilder bei Bewegung. Die 18 Megapixel bilden hier die Grundlage für hochauflösende Fotografien. Dabei sorgt die 5,7K-Auflösung für gestochen scharfe Videos – viel Luft nach oben ist hier wirklich nicht mehr.

  • Bildqualität: 18 Megapixel 

  • Videoauflösung: 5,7K

  • Flow-State-Stabilisierung 

  • Mit besonderen Features wie Slow-Motion-Effekt

  • Schnelle Übertragung über WLAN

Ricoh Theta SC

Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine komfortable Handhabung – dafür steht die 360 Grad Kamera Theta SC von Ricoh. Mit nur einem Klick kannst du hiermit Fotos und Videos spielend leicht aufnehmen. Die integrierte Übertragung der Daten via WLAN ermöglicht dir das schnelle Teilen der Bilder und Videos in den sozialen Netzwerken. 

  • Bildqualität: 2x12 MP

  • Belichtungssteuerung 

  • ISO 100-1600

  • In mehreren Farbvarianten

  • Auslösen von Fotos und Videos mit nur einem Tastendruck

  • Mit Lithium-Batterien betrieben

Was sollte eine 360 Grad Kamera alles haben?

Wer sich eine 360 Grad Kamera zulegen möchte, sollte beim Kauf auf gewisse Merkmale achten. Ganz gleich wie du die Kamera genau nutzen willst, kommt es auf folgende Punkte an: 

  • Bedienung

  • Akku

  • Verarbeitung 

  • Übertragung

  • Funktionen 

  • Speicher 

  • Auflösung und Qualität 

Für eine einfache Bedienung sollte eine 360 Grad Kamera ein übersichtliches Design aufweisen. Ein ausreichend großes Display ist dabei eine unverzichtbare Voraussetzung, falls du über das Gerät direkt die Bilder und Videos einsehen kannst. Bei Action-Cams ist es jedoch wichtig, dass sie über eine Sprachsteuerung verfügen. Und damit die schönsten Aufnahmen nicht unerwartet unterbrochen werden, sollte der Akku mindestens eine Stunde halten – besser sind Zeiten über 90 Minuten. Auch hinsichtlich der Verarbeitung der Kamera gibt es grundlegende Unterschiede. Ein wasserdichtes Gehäuse ist ein unermessliches Feature, wenn du deine Kamera auch im Urlaub zum Einsatz bringen willst.

Der Weg zum perfekten Shot ist mit dem Filmen und Schießen jedoch noch nicht vollbracht – und längst noch nicht bereit mit Freunden und Familie geteilt zu werden. Praktisch sind 360-Grad-Cams, die kabellos via WLAN, NFC oder Bluetooth die Übertragung von einer Datei ermöglichen. Unverzichtbar werden Zusatzfunktionen wie ein Stabilisator, um in m in Bewegung wackelfreie Bilder zu erstellen.

Mit der Zeitraffer-Funktion oder dem Live-Streaming bieten dir Modelle zusätzliche Möglichkeiten zur Video-Gestaltung. Doch was nützt dies alles, wenn du Aufnahmen nur bedingt speichern kannst? Hier empfiehlt es sich besonders bei Outdoor-Trips auf mehrere Speicherkarten zu setzen, die du bei Bedarf schnell auswechseln kannst. Das A und O einer guten 360 Grad Kamera ist jedoch die Auflösung. Kameras sollten mindestens 10 Megapixel haben – mehr ist hier jedoch einfach mehr. Wenn du deinen Fokus auf Videos legst, garantiert eine 4K-Auflösung Aufnahmen der Spitzenklasse.

Wie willst du die 360 Grad Kamera nutzen?

Die Nutzung einer 360 Grad Kamera ist vielfältig möglich. Auf der Suche nach dem besten Produkt solltest du dir zunächst die Frage stellen, wie du die 360 Grad Kamera nutzen willst. Wenn du lediglich Aufnahmen in der Landschaft machst, muss die Kamera andere Voraussetzungen erfüllen als bei einer Nutzung als Action-Cam. Dann sind wiederum eher schützende Vorrichtungen von Bedeutung, die die 360 Grad Kamera vor Stößen schützen oder ein Einsatz im Wasser ermöglichen.

Wie kostet eine 360 Grad Kamera?

Die Preisspanne ist groß und natürlich kommt es beim Kauf auf den Anspruch an. Günstige 360 Grad Kameras gibt es bereits im unteren dreistelligen Bereich. Die meisten Kameramodelle kosten jedoch zwischen 250-500 Euro. Sowohl für Einsteiger, Fortgeschrittene als auch Profis finden sich zahlreiche, qualitativ hochwertige Modelle zu diesen Preisen auf dem Markt.

Welches Zubehör brauche ich für meine 360 Grad Kamera?

Für eine Action-Kamera ist Zubehör äußerst sinnvoll. Ein Gehäuse zum Schutz, ein Stativ oder Halterungen für einen Helm erweitern deine Möglichkeiten. Wer eine 360 Grad Kamera für das Auto sucht, braucht dafür jedoch eine spezielle Halterung.

Gibt es gute Alternativen zur 360 Grad Kamera?

Alternativen gibt es. Diese sind jedoch entweder deutlich teurer oder qualitativ merklich schlechter. Mit einem Smartphone kannst du beispielsweise ebenfalls eine Rundum-Aufnahme anfertigen, die in puncto Qualität nicht mithalten kann. Zudem gibt es Vorrichtungen, auf denen du einfache Kameras anbringen kannst. Bei der beliebten GoPro sind mehrere Geräte dafür notwendig – kein Wunder, dass sich der Kauf einer 360 Grad Kamera dann rechnet.

Die 360 Grad Kamera von Ricoh – ein echter Beststeller

Der Sieger unseres Vergleichs kommt aus dem mittleren Preissegment. Das Preis-Leistungsverhältnis der 360 Grad Kamera Ricoh Theta V 360 ist hier nämlich einfach unschlagbar. Dank 4K-Auflösung erhältst du hiermit gestochen scharfe Fotos und fließende Videos. Vier Mikrofone zur Audioaufnahme runden das Gerät rundum ab – so machen Aufnahmen Spaß!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';