Sourtoe Cocktail Bizarre Tradition: Amputierter Menschenzeh im Drink

Redaktion Männersache 04.01.2018

An der Westgrenze zwischen Alaska und Kanada liegt die Stadt Dawson mitten in der Einöde. 1.327 Menschen leben in der ehemaligen Goldgräber-Stadt. Die Gier nach dem Gold ist gestorben. Doch etwas bleib: Das Geheimnis des bizarrsten Drinks der Welt.

Sourtoe Cocktail
Foto:  via Atlas Obscura

Seit 1973 wird in Dawson City der Surtoe Cocktail serviert: Ein echter Menschenzeh, dehydriert und in Salz konserviert, soll den Drink deiner Wahl "veredeln".

Kannibalismus? Weit gefehlt!

Der erste Zeh gehörte Minenarbeiter Louie Liken, dem seine erfrorenen Zehen in den 1920er Jahren amputiert werden mussten. Er bewahrte ihn auf. 

Langzeitstudie: Leute, die keinen Alkohol trinken, sterben früher

Rund 50 Jahre später entdeckte ein Gemeindemitglied den Zeh, brachte ihn in den Saloon und dippte das verschrumpelte Etwas in alle Drinks der Männer, die mutig genug waren. Der Sourtoe Cocktail war geboren.

Das Motto des Sourtoe Cocktails:

"Du kannst schnell oder langsam trinken, aber deine Lippen MÜSSEN den Zeh berühren!"

Mehr: Trink diesen Schnaps und du wachst NIE mit einem Kater auf​

Zeh #1: verschluckt!

Leider überdauerte der erste Zeh nur wenige Trinkgelage. In den 1980er Jahren verschluckte sich ein Mann beim 13. Glas Champagner daran. Er überlebte, der Zeh nicht. 

Seitdem werden der Stadt sogar amputierte Zehen gespendet und der Kult um den Drink mit Zeh geht weiter um die Welt.

Übrigens: Ein Mann schluckte 2013 absichtlich einen Zeh und musste 500 Dollar Strafe zahlen.

Weitere Artikel zum Thema:
Bierpreis-Index: In diesen 20 Städten trinkt man(n) am günstigsten
9 Bier-Mythen, an die kein Mann glauben sollte

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.