König der Lüfte Der Seeadler kehrt zurück nach Deutschland

03.06.2018
Naturschutzverbände melden die Rückkehr des Seeadlers, dem großten Vertreter seiner Gattung, nach Deutschland
© istock / Neil_Burton

Seeadler zählen zu den größten Raubvögeln der Welt - und galten jahrelang als von Aussterben bedroht. Nun aber zieht der majestätische Greif wieder vermehrt über Deutschland seine Kreise!

Sie fungieren als Wappentiere vieler Staaten, darunter Deutschland, und werden als edelste aller Vogelarten verehrt. Dennoch haben es Adler nicht leicht. Ihr Lebensraum ist knapp. Darum sind sie Dauergäste auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. 

Jetzt allerdings kommt der Seeadler, seines Zeichens einer der größter Vertreter seiner Gattung, zurück nach Deutschland.

Die Flügelspannweite des braun gefiederten Greifvogels beträgt bis zu 2,50 Meter. Er lebt überall dort, wo Wasser ist. Seine Beute: Fische, die er mit seinen Krallen im Flug aus dem Wasser holt.

Der Stich des Tarantulafalken gilt als die Atombombe unter den Insektenstichen.

XXL-Wespe: Mann lässt sich von gefürchteter Tarantula-Hawk stechen

Mehr als 700 Paare des einst fast ausgerotteten Greifvogels brüten, laut Nabu, mittlerweile wieder in Deutschland. Und das liegt vor allem am Naturschutz und dem damit gestiegenen Nahrungsangebot.

"Die Elbe ist in den vergangenen Jahren wieder zu einem fischreichen Fluss mit einem großen Spektrum an Fischarten geworden", sagt Franz Höchtl, stellvertretender Leiter des Biosphärenreservats "Niedersächsische Elbtalaue".

"Da sich die Seeadler zu einem großen Teil von Fischen ernähren - daneben von Wasservögeln und im Winter auch Aas – ist ihr Tisch entsprechend reich gedeckt“, so der Agrarbiologie gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.

Zum Thema:
Deshalb solltest du niemals eine Krähe ärgern
Wolf vs. Auto: Frau filmt Highspeed-Isegrim

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.