Kino Update "Resident Evil"-Reboot geplant - ohne Milla Jovovich

23.05.2017
Komplettes "Resident Evil"-Reboot in Planung!
© Constantin Film

Anfang des Jahres kam der sechste und letzte "Resident Evil"-Teil ins Kino. Das dachten wir zumindest, denn die Game-Verfilmung soll als mehrteiliger Reboot weitergehen!

In "Resident Evil: The Final Chapter" verabschiedete sich Milla Jovovich als Alice. Mit den Zombies in Raccoon City ist dennoch nicht Schluss. Die Schauspieler äußerte sich dennoch sehr kritisch zu dem Reboot.

Tom Hardy wird den Marvel-Schurken "Venom" im gleichnamigen "Spider Man"-Spin-off spielen

Venom: Tom Hardy wird Alien-Schurke in "Spider-Man"-Spin-off

Eine komplette Neuauflage, bestehend aus sechs Kinofilmen, ist in Planung. Das bestätigte Constantin-Filmstudio-Chef Martin Moszkowicz dem Branchendienst Variety.

Zwar sei die Produktion noch nicht sehr weit vorangeschritten, dennoch wurde bereits die ersten Personalien bekannt: James Wan ("Conjuring", "Fast & Furious 7") soll das Reboot produzieren, während Greg Russo das Drehbuch schreibt.

Die langjährige Hauptdarstellerin Milla Jovovich wurde von den Reboot-Plänen überrascht, wie sie in einem Gespräch mit "Comic Book" sagte:

"Ich glaube viele Leute zäumen bei diesen Franchises das Pferd von hinten auf. Das ist gefährlich. (...) (Die Fans) können es riechen, wenn etwas gemacht wird, weil die Leute es lieben, oder wenn etwas gemacht wird, nur um aus einer Gelegenheit Geld zu schlagen."

Mehr Kino-News gefällig?
Immer aktuell: Die neusten Netflix-Serien
Serien & Kino-News auf Männersache

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.