Killer! The Purge 4: Kinostart steht fest

20.02.2017
The Purge 4: Der Kinostart steht fest
© Universal Pictures

Gute News für alle Slasher-Freunde: "The Purge 4" hat endlich einen offiziellen Starttermin.

Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, wird der Nachfolger von "The Purge - Die Säuberung" am 04.07.2018 in den US-amerikanischen Kinos anlaufen. Ein Termin für den deutschen Kinostart steht alledings noch nicht fest.

Des Weiteren ist noch unklar, wer im neuen Purge-Teil Regie führen wird. James DeMonaco, der die Vorgänger inszenierte, schreibt zwar erneut das Drehbuch, dessen Umsetzung möchte er allerdings nicht mehr übernehmen.

Deshalb befindet er sich aktuell mit den Produzenten des Streifens - zu denen unter anderem Michael Bay zählt - auf der Suche nach einem geeigneten Regisseur. 

Worum geht's?

Zur Handlung von "The Purge 4" gibt es noch keine offiziellen Infos. Das Ende von "The Purge 3 - Election Year" lässt allerdings vermuten, dass die gesetzlose Periode ein für allemal abgeschafft wurde.

Eine Fortsetzung scheint daher wenig sinnvoll. Gegenüber Cinema Blend erklärte Autor James DeMonaco, wie er dieses Problem umgehen könnte:

"Ich würde tatsächlich zurückgehen und versuchen, zu erklären, wie alles begann. Das scheint das logische nächste Kapitel zu sein.

Wie konnte dieses Land zu diesem Punkt gelangen, an dem es diese Art von Grausamkeit akzeptiert. Diese furchtbare Sache, jedes Jahr? Ich denke, das ist interessant."

"The Purge" wird zur TV-Serie

Neben einem neuen Kinofilm ist zudem eine TV-Adaption der dystopischen Thriller-Reihe geplant. James DeMonaco sieht den wesentlichen Vorteil einer Serie darin, dass er die jeweiligen Motive der Purge-Killer verdeutlichen könne.

Welche Vergangenheit, Leidenschaften oder Rachegedanken animieren die Protagonisten zu Mord und Totschlag? Ein 90-minütiger Kinofilm mache es quasi unmöglich, eben diese elementaren Fragen vollständig zu klären.

Grundsätzlich könne sich der Filmemacher sechs bis sieben Storylines vorstellen, die beispielsweise durch Flashbacks eng miteinander verwobenen sind. Für die erste Staffel schweben DeMonaco bis zu zehn Episoden vor.

Mehr zum Thema:
Kinostart für "SAW 8" steht fest
"Terminator 2" kommt 2017 als 3D-Film ins Kino

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.