wird geladen...
Grill-Update

Pizzastein für den Grill: Das sind unsere Favoriten

Du stehst auf Pizza? Wir auch. Die beliebtesten Pizzasteine für den Grill haben wir für dich gecheckt und zeigen dir, was uns überzeugt hat.

Das Wichtigste in Kürze

  1. Mit einem Pizzastein gelingt dir eine dünne, knusprige Pizza nach italienischer Art auch zu Hause.

  2. Die meisten Pizzasteine kannst du im Backofen oder auf dem Grill verwenden.

  3. Vor dem Kauf solltest du unbedingt prüfen, ob der Pizzastein auf deinen Grill oder in deinen Ofen passt.

Das sind die besten Pizzasteine für den Grill

Heiß, knusprig und lecker – das erwarten wir von der perfekten Pizza. Keine Frage, Pizza gehört bei vielen zu den allerliebsten Gerichten. Und du kannst sie nicht nur im heimischen Ofen, sondern auch auf dem Grill zubereiten - vor allem im Sommer ein echter Genuss! Und eins ist aber sicher - mit einem Pizzastein gelingt dir deine Pizza garantiert, selbst, wenn du normalerweise kein Chefkoch bist. 

Der Kundenliebling: Pizzastein von Vesuvio

Der Pizzastein von Vesuvo gehört zu den beliebtesten Pizzasteinen auf Amazon - die Kundenrezensionen sprechen für sich. Auf dem Pizzastein lassen sich auch Brötchen und Brot backen. Besonders toll finden wir die Tatsache, dass Pizzamehl und eine Dose süße Tomaten aus Italien mit im Paket sind - und auch der niedrige Preis ist natürlich ein Kaufargument.

Kundenbewertung: "Eines meiner Lieblingsprodukte hier auf Amazon und ein Must-Have für jeden Pizza-Liebhaber! Nachdem ich mich lange mit dem Thema Pizzastein befasst habe und etliche Rezensionen, Tests und Kommentare zu unterschiedlichen Steinen und Herstellern durchforstet habe, ist dieser Stein hier der absolute Gewinner. Der Pizzastein ist so gut, dass wir seither nicht mehr beim Italiener waren – und das muss schon etwas heißen!"

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Pizzastein, Pizzaschaufel, Pizzamehl, Dose Tomaten, Rezeptbuch

  • Material: Cordierit

  • Dicke: 1,5 Zentimeter

Pizzastein von Radoleo mit Pizzaschaufel und -schneider

Den Pizzastein von Radoleo kannst du auf dem Grill und auch im Ofen verwenden. Das Material aus Cordierit ist bis 1000 Grad belastbar. So gelingt dir nicht nur die perfekte italienische Pizza, du kannst auf dem Pizzastein auch Brot oder andere Teigwaren zubereiten. Mit im Paket dabei sind Pizzaschaufel und -schneider.

Kundenbewertung: "Ich hab mir dieses Set einfach mal aus Neugier bestellt, um zu sehen, was sich aus der Pizza mit einem Pizzastein noch rausholen lässt. Der Stein ist relativ schnell vorgeheizt und mit der beiliegenden Schaufel konnte man gut mit der Pizza hantieren. Das Ergebnis lässt sich absolut sehen und ich möchte den Stein beim Pizzabacken jetzt nicht mehr missen! In diesem Fall eine klare Kaufempfehlung für alle Pizza-Liebenden!"

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Pizzastein, Pizzaschaufel, Pizzaschneider

  • Material: Cordierit

  • Dicke: 1,3 Zentimeter

Perfekt für den Kugelgrill: Pizzastein mit Edelstahl-Gestell

Der Weber Pizzastein kann ganz einfach auf dem Weber Kugelgrill mit BBQ-System verwendet werden - und natürlich auch mit Kugelgrills anderer Hersteller. Einfach den Pizzastein in der Mitte des Grills einsetzen und mit dem Gestell direkt wieder herunternehmen, sobald die Pizza fertig ist. So bekommt die Pizza einen leckeren Geschmack wie eine original Steinofenpizza aus Italien.  

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Pizzastein mit Gestell, Pizzaschieber aus Holz

  • Material: Cordierit, mit Edelstahl-Gestell

Pizzastein aus Schamott von Pimotti

Dieser Pizzastein von Pimotti besteht aus natürlichem lebensmittelechtem gebranntem Schamott und ist ein super Teil für Pizza-Freunde. Beim Backen entzieht der Schamottstein dem Teig die Feuchtigkeit und gibt optimal Hitze von unten ab. So wird deine Pizza richtig kross. Dazu wird noch eine Pizzaschaufel aus naturbelassenem Holz geliefert, mit der man die knusprige Pizza einfach aus dem Ofen bekommen kann.

Kundenbewertung: "Wir schweben im 7. Pizzahimmel. Der erste Biss: ein knuspriges genussvolles Erlebnis. Nie war unsere Pizza so gut. Was haben wir nicht schon alles ausprobiert. Jetzt haben wir zwei Pizzasteine (3 cm) - einer auf der oberen und der andere auf der unteren Schiene. Ich bin total begeistert und plane schon für nächste Woche eine Pizza-Party mit unserer Familie."

Fakten im Überblick:

  • Lieferumfang: Pizzastein, Pizzaschaufel, Rezeptheft

  • Material: Schamottstein

  • Dicke: 3 Zentimeter

Wie funktioniert ein Pizzastein?

Pizzas werden in der Regel in einem Steinofen gebacken, denn nur so werden sie richtig knusprig. Da aber in den meisten Haushalten kein Platz für einen riesigen Pizzaofen ist, ist der Pizzastein sozusagen die Mini-Version des Steinofens und bringt dir echtes Italien-Feeling auf den Grill.

Die meisten Pizzasteine werden aus einem natürlichen, feuerfesten Stein hergestellt. Dieser wird Schamotte genannt. Neuere Modelle können aber auch als Cordierit oder Keramik bestehen. Die Funktionsweise bleibt aber dieselbe: Der Pizzastein wird durch das Feuer auf dem Grill oder im Backofen erhitzt und speichert die Wärme. So wird die Hitze gleichmäßig an den Pizzateig abgegeben. Außerdem nimmt der Stein die beim Backen entstehende Feuchtigkeit in sich auf. Würden die Wassertropfen nicht einziehen, könnte die Pizza auch nicht so kross werden. Die Pizza wird also gleichmäßig bei hoher Temperatur gebacken und erhält so ihren knusprigen, dünnen Teig.

Anleitung: Wie benutzt man einen Pizzastein auf dem Grill?

Ziel ist es, eine Pizza mit knusprigem Boden, luftigem Teig und gut gebräuntem Belag zu bekommen. Und so funktioniert es:

  1. Schmeiß deinen Grill an und heize den Pizzastein vor. Den Pizzastein legst du einfach auf dem Grillrost ab. Dann lässt du den Pizzastein für circa 10 bis 15 Minuten, im Idealfall bei geschlossenem Deckel, vorheizen.

  2. In den meisten Fällen bekommst du zum Pizzastein für den Grill direkt eine Pizzaschaufel mitgeliefert. Darauf bereitest du, während dein Pizzastein auf dem Grill vorheizt, deine Pizza zu.

  3. Ob fertiger Teig aus dem Supermarkt oder selbstgemacht bleibt ganz dir überlassen. Teig einfach ausrollen und je nach Geschmack belegen.

  4. Ist der Pizzastein lang genug auf dem Grillrost und vorgeheizt? Jetzt kannst du deine Pizza mit der Schaufel auf dem heißen Pizzastein platzieren.

  5. Grilldeckel zu und los gehts. Durch den geschlossenen Deckel wird die Hitze des Grills auf die Pizza reflektiert. Der Pizzastein sorgt dafür, dass der Boden deiner Pizza unschlagbar kross wird. Durch die starke Hitze braucht die Pizza nur wenige Minuten, bis sie fertig ist.

Wie verwendet man einen Pizzastein im Ofen?

Natürlich kannst du den Pizzastein nicht nur auf dem Grill verwenden, sondern auch im Ofen. Es ist wichtig, dass der Pizzastein immer gut vorgeheizt wird. Für die Nutzung des Pizzasteins im Backofen gilt: Pizzastein circa 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen legen. Während der Pizzastein heiß wird, hast du Zeit, deine Pizza zuzubereiten. Dafür kannst du den Teig selbst machen und deine Pizza nach Belieben belegen oder auch einfach eine Tiefkühlpizza nehmen. Eine Tiefkühlpizza wird auf einem Pizzastein richtig aufgewertet.

Fazit

Ob im Backofen oder auf dem Grill. Mit einem Pizzastein kannst du auch zuhause eine leckere italienische Steinofenpizza zuzubereiten. Achte vor dem Kauf darauf, dass der Pizzastein auch wirklich auf deinen Grill oder in deinen Ofen passt. Jetzt musst du nur noch den passenden wählen und los geht's. Die Zubereitung ist kinderleicht und die Pizza schmeckt garantiert wie vom Pizzabäcker in Rom. Buon appetito!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';