wird geladen...
Limitiertes Leichtgewicht

PG & Bugatti bringen Luxus-Fahrrad auf den Markt

Die Regensburger Fahrradschmiede PG und der italienische Autobauer Bugatti machen gemeinsame Sache: Vorhang auf für den Bugatti unter den Fahrrädern!

PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern (1/7) PG / Bugatti
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern (2/7) PG / Bugatti
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern (3/7) PG / Bugatti
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern (4/7) PG / Bugatti
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern (5/7) PG / Bugatti
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern (6/7) PG / Bugatti
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern
PG Bugatti: Der Bugatti unter den Fahrrädern (7/7) PG / Bugatti

Vorgestellt wurde das PG Bugatti-Bike erstmals auf dem Genfer Autosalon. Das Hig-Tech-Fahrrad besteht zu 95 Prozent aus Carbon und soll weniger als 5 kg auf die Waage bringen - "das leichteste Urban Bike der Welt" ist zudem mit einem Riemenantrieb von Continental ausgestattet.

Das auf 667 Stück limitierte Single-Speed kann in acht unterschiedlichen Bugatti-typischen Farben bestellt und individuell angepasst werden.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das teuerste Fahrrad der Welt

Jedes Bike ist 100% made in Germany - hergestellt wird es von der Kußmaul GmbH, die auch Zulieferer für die Bugatti-Supersportwagen "Veyron" und "Chiron" sind.

Das leichteste Serienfahrrad der Welt ist  zugleich das Teuerste - mindestens 35.000 Euro muss der geneigte Käufer für das Teil auf den Tisch legen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';