wird geladen...
DIY-Update

Mundschutz selbst basteln: So geht's

Atemmasken sind derzeit so beliebt wie schwer zu kriegen. Wir zeigen, wie du dir mit einfachen Mitteln selbst einen Mundschutz basteln kannst.

Geschäftsmann mit Mundschutz
In Österreich besteht aufgrund des Coronavirus aktuell sogar eine Mundschutzpflicht in Supermärkten. iStock / Milan Markovic

Erste deutsche Stadt kündigt Mundschutzpflicht an

Das um sich greifende Coronavirus hat dafür gesorgt, dass Schutzmasken zu einem raren Gut geworden sind. Vielerorts sind sie ausverkauft und Nachschub ist schwer zu beschaffen.

Dabei gilt in Österreich bereits eine Mundschutzpflicht in Supermärkten, und hierzulande kündigte die Stadt Jena an, das Tragen einer Atemmaske bzw. Schals oder Tuches für Bereiche wie den öffentlichen Nahverkehr und Gebäude mit Publikumsverkehr einführen zu wollen.

Es handelt sich im Folgenden nicht um medizinisch zertifizierte Produkte.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlene Do-it-yourself-Methode

Gut also, wenn man weiß, wie man sich eine Schutzmaske selbst bastelt. Das Krankenhaus der Universität in Hongkong entwickelte eine Do-it-yourself-Methode, die einfach sowie preisgünstig ist und auch von Menschen mit wenig handwerklichem Geschick gemeistert werden kann.

Empfohlen wurde sie u. a. von Deutschlands bekanntestem Virologen: Christian Drosten von der Berliner Charité.

Mundschutz selbst basteln: Das brauchst du

Du benötigst die folgenden Utensilien:

  • Küchenrollen-Papier (2 Lagen)

  • Papiertaschentuch

  • Maler-Krepp

  • Gummibänder (4 Stück)

  • Draht

  • Schere

  • Locher

Mundschutz selbst basteln: So geht's

Alles beisammen? Dann gehst du nun wie folgt vor:

  1. Hände waschen und zwei Blatt Küchenrollenpapier übereinanderlegen. Oberes Blatt um 90 Grad drehen.

  2. Papiertaschentuch ausbreiten und auf die beiden Blätter Küchenrollenpapier legen. Das wird die Innenseite der Maske.

  3. Ränder abschneiden, sodass alle Blätter die gleiche Größe haben.

  4. Papierblätter in der Mitte durchschneiden.

  5. Die beiden kurzen Ränder jeweils beidseitig mit Maler-Krepp bekleben.

  6. Klebestreifen an beiden kurzen Rändern lochen.

  7. Draht mittig an den oberen Rand legen und mit Klebestreifen fixieren. Das wird der Nasenbügel.

  8. Jedes Loch mit einem Gummiband mittels Schlaufe versehen.

  9. Erst die oberen, dann die unteren Gummibänder über die Ohren ziehen und Nasenbügel biegen, bis die Maske bequem sitzt.

Im folgenden Video kannst du dir die einzelnen Schritte noch mal in Ruhe anschauen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';