Sport-Update Kiteboard: So findest du für dich das passende Board

14.08.2019

Möchtest du dich an ein neues Hobby wagen und dir dein erstes eigenes Kiteboard kaufen? Dann bist du hier genau richtig. Hier gibt es Kauftipps rund um Kiteboard-Größen, passendes Zubehör – plus vier Modelle für verschiedene Ansprüche.

Kiteboard Meer
Wir zeigen dir leistungsstarke und pfeilschnelle Kiteboards Foto:  iStock / simonkr
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Kiteboards kaufen: Vier Modelle im Vergleich
  3. Kiteboard kaufen und surfen: Tipps und Tricks zum Wassersport im Überblick
  4. Kiteboard: Fazit
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Größe des Kiteboards, das du benötigst, hängt nicht nur von deiner eigenen Körpergröße, sondern auch von deinem Gewicht ab
  • Ein Kiteboard ist für Anfänger meist etwas größer, weil dies grundsätzlich für mehr Stabilität sorgt und somit kleine Fehler leichter verzeiht
  • Sogenannte Twin-Tips-Boards eignen sich für Anfänger sowie für Fortgeschrittene, da man bei einem Richtungswechsel die Stellung der Füße auf dem Board nicht anpassen muss
 

Kiteboards kaufen: Vier Modelle im Vergleich

Ob kurz oder lang, schmal oder breit: Dein perfektes Kiteboard und die richtige Größe hängt von vielen Faktoren ab. Diese vier Modelle von Amazon bieten einen guten Überblick, um dir die Suche nach deinem neuen Board zu erleichtern.

    1. FOCUS Kiteboard Liquid Force 2015 inkl. Pads und Straps 142 x 42.5 cm

    Das Kiteboard Liquid Force 2015 von Focus ist mit einer Größe von 142 Zentimetern ein perfektes Einstiegsmodell für kleinere und leichtere Menschen bis zu einem Gewicht von 70 Kilogramm. Durch die kompakte, windschnittige Form können fortgeschrittene Kitesurfer leichter Tricks ausführen und rasant über das Wasser fegen. Das Surfbrett wird inklusive Straps und Pads geliefert. Auch preislich ist dieses Kiteboard ideal für Einsteiger und Hobby-Sportler, die nur ab und an kiten gehen.

    Die Fakten:

    • Umfang: Kiteboard inklusive Pads und Straps
    • Abmessungen: 142 x 42,5 cm (LxB)
    • Farbe: orange, blau, schwarz und gelb
    • Besonderheiten: Prime-Versand von Amazon

    2. RRD Bliss V6 LTD Kiteboard

    Das Kiteboard-Modell Bliss V6 LTD empfiehlt sich für fortgeschrittene Surfer, die nach einem ersten eigenen oder einem neuen Board suchen. Es ist in vier verschiedenen Längen zwischen 135 und 139 Zentimeter erhältlich und kann dadurch der Körpergröße und dem Gewicht des Sportlers angepasst werden. Das kompakte Board richtet sich laut Hersteller an Kitesurfer, die zwischen 40 und 95 Kilo wiegen und bereits erste Erfahrungen sammeln konnten.

    Das Freestyle-Board ist mit seinem mittelharten Flex vor allem für präzise Landungen nach hohen Jumps gestaltet. Außerdem soll das Kiteboard in Schwarz, Weiß und Orange mit Upwind-Power punkten.

    Die Fakten:

    • Material: CNC gefräster Paulownia-Mix Boardkern
    • Umfang: Kiteboard inklusive Tasche, Finnen, Washer und Schrauben
    • Abmessungen: 135 bis 139 und 39 bis 43,5 cm (LxB)
    • Farbe: schwarz, weiß und orange
    • Besonderheiten: Triaxial High Tenacity Glas- Laminierung

    3. Concept X Kiteboard Rush 3D PRO Series LTD Diverse Größen

    Das Kiteboard aus der Rush 3D-Pro Series von Concept X ist eines der leichtesten Boards auf dem Markt und kann durch die hauchdünnen Flextips auch bei hohem Wellengang noch bestehen. Die dünnen Kanten des Boards helfen, um Landungen für den Kitesurfer weicher zu halten. Dieses Modell wird in drei Größen angeboten: 139, 140 und 145 Zentimeter. Damit deckt Concept X gleich eine große Zielgruppe ab.

    Die Fakten:

    • Umfang: Kiteboard inklusive Zubehör
    • Abmessungen: 139 bis 145 und 42 bis 45 cm (LxB)
    • Farbe: schwarz, blau und grau
    • Besonderheiten: konkurrenzlos geringes Gewicht von 2,4 kg

    4. F2 Leichtwind Kiteboard 2019 V2.0 161 x 44 cm komplett inklusive Bag

    Das Leichtwind-Kiteboard von der Sportmarke F2 kommt in einem Komplettset inklusive passender Tasche, Finnen, Washer und Schrauben. Mit diesem unkomplizierten Twin-Tip-Modell kannst du beim Surfen ganz einfach die Richtung ändern, ohne deine Fußstellung auf dem Board zu verändern. Das Brett ist breiter gestaltet und damit super für Anfänger und alle möglichen Gewässer geeignet.

    Die Größe des Kiteboards ist mit 161 Zentimetern ideal für Menschen, die über 90 Kilogramm wiegen und ein längeres Brett benötigen. Das Kiteboard von F2 wird bereits montiert geliefert und kann in der mitgelieferten Tasche sicher verstaut werden. Das Leichtwind-Modell wirbt zudem mit einer besonders guten Dämpfung.

    Die Fakten:

    • Material: strapazierfähiges 600D doppelt beschichtetes Polyester Canvas
    • Umfang: Kiteboard inklusive Tasche, Finnen, Washer und Schrauben
    • Abmessungen: 161 x 44 cm (LxB)
    • Farben: schwarz, weiß und rot
    • Besonderheiten: Made in Germany
     

    Kiteboard kaufen und surfen: Tipps und Tricks zum Wassersport im Überblick

    Wie teuer ist ein Kiteboard?

    Der Preis deines Kiteboards kommt auf viele Faktoren wie Marke oder Ausstattung an. Grundsätzlich bewegen sich die meisten Modelle allerdings in einem Preisrahmen von 300 bis 600 Euro. Exklusive Modelle können durchaus auch um die 900 Euro kosten. Welches für dich passt, hängt auch davon ab, wie oft du es nutzt und wie sehr du es beanspruchen willst.

    Kiteboard Strand Mann
    Kiteboards gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen Foto: iStock/Jovanmandic

    Welche Größe benötigt mein Kiteboard?

    Die Größe deines Boards kannst du anhand deines Gewichts und deiner Körpergröße herausfinden. Leichtere und kleine Menschen (bis ca. 70 kg) sollten Modelle mit einer Länge von 136 bis 148 Zentimeter wählen. Wer dagegen zwischen 70 und 90 Kilogramm wiegt, ist mit einem Brett im Bereich von 145 bis 160 Zentimetern gut bedient. Wenn du dagegen mehr als 90 Kilo Körpergewicht mitbringst, solltest du ein Kiteboard kaufen, das eine Größe von 145 bis 165 Zentimeter besitzt.

    Wie sportlich muss ich sein, um Kiteboard zu surfen?

    Es ist durchaus hilfreich, eine gewisse Grundsportlichkeit und Ausdauer mitzubringen, damit du auch die Kraft hast, um lange genug auf dem Board zu stehen.

    Wie bereite ich mich am besten auf das Kiteboarding vor?

    Ausdauertraining und Krafttraining können dir beim Kitesurfen enorm weiterhelfen. Doch auch Beweglichkeit und Flexibilität sind bei dem Wassersport wichtig, weshalb dir die ein oder andere Yogastunde sicherlich auch helfen wird. Balance ist auf dem Kiteboard ebenfalls von Vorteil.

    Wie lerne ich Kiteboard surfen?

    Das Surfen mit einem Kiteboard lernst du am besten, wenn du einen Kurs belegst oder einzelne Trainingssessions mit einem Lehrer buchst. Wenn du beispielsweise im Urlaub an mehreren Tagen hintereinander übst, hast du die Grundlagen möglicherweise schon in ein bis zwei Wochen drauf. Denn Kiteboarding ist tatsächlich eine der einfacher zu erlernenden Surfsportarten.

     

    Kiteboard: Fazit

    Ein Kiteboard ist durchaus eine große finanzielle Investition, deswegen ist es wichtig sich bei Kiteboard-Größe und -Eigenschaften ganz genau bewusst zu sein, was man braucht. Ob man als Anfänger einsteigt oder als Fortgeschrittener viele Tricks mit dem Board ausführen will, macht in der Größe und Beschaffenheit des idealen Modells einen großen Unterschied. Vielleicht spielt für dich aber zum Beispiel auch das Aussehen des Bretts eine entscheidende Rolle.

    Tags:
    Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.