wird geladen...

Hochdruckreiniger: Die besten Modelle im Test

Du bist auf der Suche nach einem guten Hochdruckreiniger? Wir zeigen dir die besten Modelle und verraten dir, wie sie im Test abgeschnitten haben!

Hochdruckreiniger Test
Mit einem guten Hochdruckreiniger kannst du beispielsweise deine Einfahrt in Schuss bringen iStock/welcomia

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Hochdruckreiniger verstärkt den Wasserdruck aus der Leitung auf rund das Zwanzigfache und löst mit der Kraft des Wassers sogar hartnäckige Verschmutzungen
  • Dabei spart man sogar noch Wasser, sodass Hochdruckreiniger eine bequeme und umweltschonende Alternative zu mechanischen oder chemischen Reinigungsverfahren sind
  • Es reinigt jedoch nicht jeder Hochdruckreiniger gleich gut – wir zeigen euch, welche Modelle im Test von den Kollegen von ‚Selbst‘ am besten abgeschnitten haben

Hochdruckreiniger: Unsere Favoriten im Vergleich

Unsere Kollegen von selbst.de haben eine ganze Reihe an Akku-Rasentrimmern getestet. Den vollständigen Test kannst du hier herunterladen. Wir haben die Modelle herausgesucht, die im Test mit am besten abgeschnitten haben und stellen dir diese und andere Favoriten von Amazon in unserem Vergleich vor. 

Kränzle Hochdruckreiniger K1050 TS

Der Testsieger mit einer Note von 1,3 im Vergleich von ‚Selbst‘ ist der Hochdruckreiniger K1050 TS von Kränzle. Er lässt sich beim Erstgebrauch in nur drei Minuten aufbauen und erzeugt die massivste Wasserfontäne der acht Testgeräte, sodass schon während der Arbeit unebene Oberflächen spürbar von Schmutz befreit werden. Im Fazit heißt es: Beste Reinigungsleistungen im Test. Gerät ist sehr schwer, arbeitet relativ leise.“

„Die Leistung ist top“, schreibt auch ein Amazon-Nutzer. „Ich habe zwei Fassaden an meinem Haus gereinigt und lockeres Material in der Mauer konnte ich ganz einfach mit rausspülen (war gewollt). Den Flächenstrahl habe ich ebenfalls schon an Anhänger und Auto testen können; wunderbar. Die Qualität ist wahrscheinlich das Kriterium, weshalb sich die meisten für dieses Gerät entscheiden und die werdet Ihr auch finden! Nichts an dem Kränzle wirkt billig.“

Die Fakten im Überblick

  • Motorleistung: 2200 Watt
  • Maximaler Strahldruck: 130 bar
  • Mengenförderung: 450 Liter/Stunde
  • Länge des Schlauchs: 11,5 Meter
  • Gewicht: 21 Kilo

Kärcher Hochdruckreiniger K5 Premium Full Control Plus

Mit einer guten Note von 1,7 wird auch der Hochdruckreiniger K5 Premium Plus von Kärcher von ‚Selbst‘ mit einigen Vorbehalten empfohlen. Die Redaktion wurden vor allem von der guten Reinigungsleistung, dem durchdachten Zubehör wie beispielsweise dem Dreckfräser sowie dem großen Arbeitsradius überzeugt. Die integrierte Full Control Power Pistole mit LCD-Display sorgt für eine maximale Kontrolle bei der Arbeit.

In einer Bewertung bei Amazon heißt es: „Von Kärcher erwartet man Top Qualität, deshalb gibt man auch etwas mehr Geld aus. Der K5 erfüllt und übertrifft an manchen Stellen sogar die Erwartungen. Sehr positiv ist hier die Lautstärke zu nennen. Mindestens doppelt so leise wie mein alter 99€ Lidl-Dampfstrahler, was beim Arbeiten sehr angenehm ist. Der Schlauch ist mit ca. 6 bis 7 Meter ausreichend lang, um an das Auto zu kommen. Der Druck und die Dosierung ist sehr gut. Alles im allem ein sehr gutes Gerät, was man bedenkenlos empfehlen kann.“

Die Fakten im Überblick

  • Motorleistung: 2100 Watt
  • Maximaler Strahldruck: 145 bar
  • Mengenförderung: 500 Liter/Stunde
  • Länge des Schlauchs: 8 Meter
  • Gewicht: 13,1 Kilo

Skil Hochdruckreiniger Urban Series 0761

Der Hochdruckreiniger von Skil ist ein echtes Schnäppchen, wurde dafür aber im Test von ‚Selbst‘ nur mit einer befriedigenden Note von 3,2 bewertet. Im Bericht heißt es: „Preiswertes, aber auch leistungsschwaches Gerät. Mäßige Reinigungsleistungen.“ Das würde auch an der fehlenden Rotordüse liegen. Dementsprechend ist das Modell auch nur für Gelegenheitsanwender geeignet. Ein Vorteil ist das niedrige Gewicht, was die Anwendung sehr flexibel macht.

Ein Amazon-Nutzer berichtet begeistert: Auf Grund der guten Bewertung und des doch geringen Einsatzes, einmal im Frühjahr die Terrassenplatten zu reinigen, habe ich mich zu diesem Kauf entschlossen, Trotz der ersten Skepsis wegen der Größe, war ich doch positiv überrascht, was das kleine Ding so an Leistung mitbringt!

Die Fakten im Überblick

  • Motorleistung: 1400 Watt
  • Maximaler Strahldruck: 105 bar
  • Mengenförderung: 370 Liter/Stunde
  • Länge des Schlauchs: 5 Meter
  • Gewicht: 4,1 Kilo

Kärcher Hochdruckreiniger K2 Basic

Eine weitere Schnäppchenempfehlung ist dieser simple Hochdruckreiniger von Kärcher, der ideal für gelegentliche Einsätze ist. Dank des geringen Gewichts und des ergonomischen Tragegriffs ist er sehr einfach zu transportieren und zu verstauen.

„Ich kann es nur weiterempfehlen. Super Preis. Beste Leistung. Moos geht wunderbar damit weg. Unkraut wird auf dem Weg entfernt samt Wurzeln. Zusammenbauen hat bei mir 2 Minuten gedauert. Perfektes Teil“, berichtet eine zufriedene Nutzerin.

Die Fakten im Überblick

  • Motorleistung: 1400 Watt
  • Maximaler Strahldruck: 110 bar
  • Mengenförderung: 360 Liter/Stunde
  • Länge des Schlauchs: 3 Meter
  • Gewicht: 4 Kilo

Worx 20V WG629E. 11 Akku Hochdruckreiniger

Der Hochdruckreiniger von Worx ist ein etwas anderes Modell – denn er ist besonders gut geeignet für Bereiche ohne festen Wasser- und Stromanschluss wie beim Camping. Der Reiniger mit Akkubetrieb kann Wasser aus einer Quelle wie beispielsweise einer Flasche ziehen, ist durch den Schnellverbinder aber auch für den Anschluss am Wasserhahn geeignet. Dank dieser Funktion und der langen Sprühdüse ist man besonders flexibel und kann das Gerät nicht nur zur Reinigung, sondern auch super zur Bewässerung im Garten nutzen.

Ein Käufer vergleicht den Reiniger mit anderen Modellen: „Dieser hat zwar nur 22 Bar aber für mich reicht es aus, drei Eimer Wasser schafft der Akku, ich werde mir noch einen Akku bestellen. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden, es kommt immer auf den Einsatzzweck an. Für meinen Einsatz reicht es - ein klares Daumen hoch.

Die Fakten im Überblick

  • Mit 20V 2000mAh Akku
  • Maximaler Strahldruck: 22 bar
  • Mengenförderung: 360 Liter/Stunde
  • Länge des Schlauchs: 6 Meter
  • Gewicht: 4,4 Kilo
Die besten Hochdruckreiniger im Vergleich
ProduktPreisBewertungHändler
Kränzle Hochdruckreiniger K1050 TS349,00€Selbst-TestsiegerAmazon
Kärcher Hochdruckreiniger K5 Premium284,99€ Amazon
Skil Hochdruckreiniger Urban Series 076174,90€ Amazon
Kärcher Hochdruckreiniger K2 Basic49,99€Schnäppchen-EmpfehlungAmazon
Worx 20V WG629E.11 Akku Hochdruckreiniger176,57€Outdoor-Hit mit AkkubetriebAmazon

Kaufkriterien: Worauf muss man bei Hochdruckreinigern achten?

Die Motorleistung

Im Artikel von ‚Selbst‘ berichten die Redakteure, dass ein Zusammenhang zwischen Reinigungs- und Motorleistung besteht – desto mehr Watt, desto besser reinigt das Gerät in der Regel. Wer ‚nur‘ seine Gartenmöbel reinigen will, für den ist auch ein Gerät mit einer geringen Wattzahl geeignet, will man aber beispielsweise Wege oder Mauern reinigen, ist man mit mehr Power gut beraten.

Mengenförderung und Strahldruck

Der Druck des Wasserstrahls ist ein guter Ansatzpunkt, wenn man wissen möchte, wie gut der Hochdruckreiniger säubert. Für beständigeren Schmutz ist hier ein Wert ab 100 bar empfehlenswert. Aber hoher Druck ist nicht alles. Vielmehr kommt es auf die richtige Kombination von Wassermenge und -druck an, um auch mit festsitzenden Verschmutzungen schnell fertig zu werden.

Hierzu kommt außerdem die Mengenförderung, also wieviel Wasser pro Stunde ausgegeben werden kann. Diese kann aber natürlich am Gerät geregelt werden, um wirklich nur so viel Wasser zu verbrauchen, wie wirklich nötig ist.

Das Zubehör

Entscheidend bei der Kaufentscheidung ist beispielsweise die Länge des mitgelieferten Schlauchs, denn: desto länger dieser ist, desto weiter ist auch der Radius, in dem der Hochdruckreiniger genutzt werden kann. Das gilt ebenso wie für das Netzkabel – falls der Reiniger nicht mit einem Akku betrieben wird. Dafür muss man jedoch eine geringere Leistung in Kauf nehmen. Auch die mitgelieferten Düsen sind interessant – meist liegt den Geräten eine Düse für Flächenreinigung und eine für gezielte Schmutzlösung bei. Praktisch sind außerdem Modelle mit LED-Anzeige, denn so kann man den Reiniger exakt bedienen.

Gewicht und Größe

Je nachdem, was man mit dem Hochdruckreiniger vorhat und wie viel Stauraum zur Verfügung steht, sind auch die Maße und das Gewicht des Gerätes entscheidend. Wenn man den Reiniger nur im heimischen Garten nutzen will, ist auch ein höheres Gewicht nicht allzu schlimm, da die Reiniger häufig mit Rollen ausgestattet sind. Soll er portabel sein, ist ein leichtes, kleines Modell die bessere Wahl.

Die Anwendung: Wofür ist ein Hochdruckreiniger geeignet?

Hochdruckreiniger sind wirklich vielfältige Geräte. So sind sie beispielsweise optimal bei vermoosten Gartenwegen und Treppen, zur Reinigung von Auto und Fahrrad, auf Terrassen und Balkonen oder zur Reinigung von Gartenmöbeln und -werkzeug geeignet. Außerdem reinigen sie Terassen, Fassaden oder Mauern.

Fazit: Hochdruckreiniger

Wenn du dir einen Hochdruckreiniger zulegen willst, ist zunächst einmal der Preis entscheidend – aber auch die Leistung des Gerätes ist natürlich nicht zu unterschätzen. Außerdem ist die Ergonomie des Reinigers entscheidend – denn bei stundenlangem Arbeiten ist ein Reiniger, der gut in der Hand liegt, eine wirkliche Entlastung.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';