Grillen

Garnelen grillen: So gelingen Gambas, Shrimps und Prawns auf dem Grill

Garnelen grillen leicht gemacht für alle die Lust auf Seafood vom Rost haben. Super schnell, einfach und extrem lecker: so gelingen Gambas, Shrimps und Prawns auf dem Grill.

Gegrillte Garnelen
Zum Niederknien: Gegrillte Garnelen Foto: iStock/Foxys_forest_manufacture
Auf Pinterest merken

Garnelen grillen: Tipps

Es muss nicht immer Fleisch sein. Fisch und Meeresfrüchte sind lecker, nahrhaft und gesund. Grille leckere Garnelen-Rezepte mit und ohne Marinade, auf Männersache verraten wir dir die besten Rezepte. So werden diese Meeresbewohner auf dem Grill unvergleichlich gut!

Was ist der Unterschied zwischen Garnelen, Shrimps, Gambas und Prawns?

Garnelen sind Krebstiere mit einem länglichen Körper. Im Gegensatz zur Krabbe, Languste oder dem Hummer besitzen sie keine Scheren. In den Meeren tummeln sich über 3.000 verschiedene Arten, 350 davon werden auf dem Lebensmittelmarkt gehandelt. Garnele ist dabei im Deutschen der Oberbegriff. 

  • Scampi: Sind geschält kaum von der Garnele zu unterscheiden, gehören aber eigentlich zur Familie der Hummer.

  • Shrimps: Eigentlich nur die englische Bezeichnung, werden unter "Shrimp" in Deutschland häufig kleinere Garnelenarten verkauft.

  • Nordseekrabbe: Trotz des Namens gehört diese Meeresfrucht zu den Garnelen und werden meist direkt an Bord der Krabbenkutter sortiert und vorgekocht.

  • Gambas: der spanische Ausdruck 

  • Crevetten/ Krevetten: der französische Ausdruck.

  • Prawns: Garnelen ab einer Körperlänge von 10 cm werden als Riesengarnelen oder Prawns (Englisch) bezeichnet. Besonders große Exemplare heißen auch Tiger Prawn oder King Prawn. Bekannt und in Deutschland beliebt sind beispielsweise die Black Tiger Garnelen.

Garnelen am besten mit Schale grillen
Garnelen grillen Foto: iStock/Xsandra

Mit Schale grillen oder nicht?

Beide Varianten sind möglich, es hängt auch davon ab, wie du sie zubereiten möchtest. Garnelen ohne Schale haben den Vorteil, dass die Marinade besser einzieht, sie können dir jedoch auch auf dem Grill schnell verbrennen oder zu trocken werden. 

In der mediteranen und asiatischen Küche werden sie mit Schale gegrillt. 

Garnelen putzen: Wie wird der Darm bei Garnelen entfernt?

Bei Fisch-Händlern oder im Supermarkt bekommst du sie häufig im Ganzen, also mit Kopf, Schale und Darm. Du kannst sie aber auch küchenfertig in Marinade und entdarmt kaufen.

Vor dem Grillen solltest du Garnelen entdarmen, um einen bitteren Geschmack zu vermeiden. Dazu kannst du am Rücken einen Schnitt durch die Schale machen und den Darm mit einem spitzen Messer herausziehen.

Wie lange müssen Garnelen gegrillt werden?

Je nach Größe und Temperatur reichen wenige Minuten auf dem Grill, dabei die Gambas von jeder Seite ein paar Minuten grillen. Als Grundregel gilt: Wenn sie in einem satten Orange oder Pink leuchten, dann sind sie gar und können vom Grill genommen werden.

Garnelen grillen: Rezept

Garnelen grillen nach mediterraner Art
Foto: iStock/ luchezar

Für ein gutes Gericht braucht es häufig nicht viele Zutaten. In der mediterranen Küche werden sie deshalb häufig lediglich mit Olivenöl, Knoblauch und etwas Meersalz gewürzt. So schmecken die Krevetten richtig nach Meer und Urlaub. Dazu passt geröstetes Baguette.

Zutaten für 4 Personen:

  • 800g rohe Garnelen mit Schale, ohne Kopf

  • 4 Knoblauchzehen

  • 1 Bio-Zitrone

  • 1 Bund glatte Petersilie

  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Garnelen waschen und trocken tupfen. Knoblauch schälen und hacken. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden.

  • Mit Olivenöl in eine feuerfesten Aluschale geben. Grille sie unter Wenden 5 bis 10 Minuten auf dem Grill.

  • Nach 4 Minuten Knoblauch und Zitrone dazu geben. Wenn die Garnelen in einem satten Orange oder Pink leuchten sind sie gar.

  • Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. 

  • Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen. Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kein Fleisch, kein Fisch, sondern einfach leckere Grill-Rezepte. Wer diese durch die Zubereitung von Marinade umspielten Meeresfrüchte einmal gegrillt ausprobiert hat, der wird sie immer wieder grillen!