Stars

Feuer-Alarm: Geissens müssen evakuiert werden!

Bei einem Berlin-Besuch konnten die Geissens nur knapp einem Brandanschlag entkommen. Wir wissen, wie es dazu kam und wie es der Millionärsfamilie jetzt geht.

Robert und Carmen Geiss
Robert und Carmen Geiss konnten gerade noch den Flammen entkommen Foto: IMAGO / Smith
Auf Pinterest merken

Am Sonntag war die Aufregung bei den Geissens groß. Während eines Ausflugs nach Berlin musste die Familie das "Hotel de Rome" verlassen.

So sahen sich Robert und Carmen Geiss sowie ihre Töchter Davina und Shania frühmorgens vor dem 5-Sterne-Luxus-Hotel wieder.

Auch interessant:

Die Familie selbst hatte nichts anbrennen lassen, vielmehr war es ein Brandanschlag, der die Millionärsfamilie in Angst versetzte.

Brandanschlag im "Hotel de Rome"

Am Sonntag schreckten die Geissens gegen 8.30 Uhr vom Feuer-Alarm des Hotels auf.

In einem nebenan liegenden Hotelzimmer brannte es. Der Rauch stieg bereits aus dem Zimmer.

In der Folge mussten alle Hotelgäste evakuiert werden und das Hotel so schnell wie möglich verlassen. Robert Geiss nahm ein Video vor dem Hotel auf, indem er die Situation dokumentierte.

In dem Video erzählt er: "Ja, jetzt haben wir Feueralarm im Hotel. Sieht nicht gut aus. Berlin hat immer ne Überraschung und das am frühen morgen. Das war natürlich jetzt wie der Wecker. Aber was soll man machen? Besser als verbrennen. Jetzt schauen wir mal was abgeht."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Randale im Hotelzimmer

Laut Bild waren mehrere Männer für den Brand verantwortlich. Diese hatten ein Zimmer neben den Geissens.

In diesem Zimmer haben sie randaliert und schlussendlich Feuer gelegt.

Weitere spannende Themen:

Die Berliner Polizei fackelte nach der Brandstiftung nicht lange und nahm noch vor Ort einen der Täter fest. Der 18-Jährige sitzt jetzt in Gewahrsam.

Schon gewusst? Artikel von Männersache gibt's jetzt auch via WhatsApp - hier klicken!

*Affiliate Link