Stars

"Dass sich so einer Nationalspieler schimpfen darf": Mario Basler im Rage-Modus!

Mario Basler ist niemand für den diplomatischen Dienst. Nun hat der Ex-Bundesligastar einen aktuellen deutschen Nationalspieler verbal an die Wand genagelt.

Mario Basler
Mario Basler Foto: IMAGO / Dünhölter SportPresseFoto
Auf Pinterest merken

Mario Basler nimmt traditionell kein Blatt vor den Mund. Wenn ihn etwas stört, dann sagt er das auch - und zwar mit Vorliebe auch uncodiert in der Öffentlichkeit.

Auch interessant:

So auch dieses Mal. Adressat seiner Attacke ist ein aktueller deutscher Nationalspieler, der sich derzeit mit seinem Verein tief im Abstiegssumpf der Bundesliga befindet.

"Der trifft ja kein Scheunentor" Mario Basler zerlegt deutschen Nationalspieler

Für den VfL Wolfsburg ist es nämlich eine Saison zum Vergessen. Mit großen Ambitionen gestartet ist der Club derzeit akut abstiegsgefährdet. Den alten Trainer Niko Kovac haben die Verantwortlichen schon entlassen und unter dem neuen Coach Ralph Hasenhüttl geht auch noch nicht viel zusammen.

Doch die Übungsleiter und Verantwortlichen sind Basler nicht so ein Dorn im Auge wie ein Nationalspieler, der er vor kurzem in die Volkswagen-Stadt gewechselt ist. Die Rede ist von Kevin Behrens.

Dieser kam in der letzten Transferperiode vom Liga-Konkurrenten Union Berlin - und blieb bislang brutal unter seinen Möglichkeiten. Das sieht auch Basler so und findet sehr klare Worte in Richtung von Behrens, der im Herbst 2023 unter Bundestrainer Julian Nagelsmann in einem Testspiel in der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko debütierte.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mario Basler schätzt die Situation um den VfL Wolfsburg und Kevin Behrens in seinem Podcast "Basler ballert" nun also folgendermaßen ein: "Wenn die absteigen, dann sind sie ja selbst daran schuld. Eigentlich haben sie die Qualität, aber die größte Frage ist, wer auf die Idee gekommen ist, den Kevin Behrens zu verpflichten."

Weitere spannende Themen:

Und weiter: "Das ist eine der größten Frechheiten überhaupt, dass sich so ein Spieler Nationalspieler schimpfen darf. Der trifft ja kein Scheunentor."

Schon gewusst? Artikel von Männersache gibt's jetzt auch via WhatsApp - hier klicken!

*Affiliate Link