Fußball und Reisen

MNRS vor Ort: Hinter den Kulissen des Champions-League-Finales 2022 in Paris

Paris im absoluten Ausnahmezustand. Rot und Weiß sind die bestimmenden Farben an der Seine, jedoch nicht als Teil der französischen Landesfarben, sondern es sind Fußballfans aus Liverpool und Madrid in der Stadt – und zwar richtig viele. Der Grund: Champions-League-Finale im Stade de France. Männersache war hautnah dabei.

CL-Finale in Paris 2022
Paris: Champions-League-Finale 2022 Foto: Männersache, Getty Images/Catherine Ivill

Eine Stadt komplett im Fußballfieber und dieser Gemütszustand hat sogar eine Farbe. Zumindest fallen sie einem sofort ins Auge, die ikonischen roten Liverpool-Trikots, die bereits Tage vor dem Anpfiff in Paris omnipräsent sind. Auf den Bürgersteigen, in den Brasserien und Restaurants – überall tummeln sich die Fans der Reds. Die Stimmung ist ausgelassen, denn die Vorfreude auf das große Spiel gegen den spanischen Renommierclub Real Madrid ist riesig.

Die Anhänger des Spitzenvereins aus der spanischen Hauptstadt halten sich im Vorfeld noch eher bedeckt. Erst am Finaltag werden sie sichtbarer. Frauen, Männer und Kinder in weißen Jerseys mischen sich unter das einheimische Volk und deuten an, dass auch sie gekommen sind, um den begehrten Pokal zumindest assoziativ mit nach Hause zu nehmen.

Paris erweist sich dabei als idealer Ort für diese Art von Gipfeltreffen. Fast nirgendwo auf der Welt ist die Dichte an Lokalitäten und kulturellem Angebot größer als in der Stadt des Eiffelturms.

Da unterrichten einheimische Kellner unweit vom Boulevard Haussmann britische Fans noch schnell in Sachen französischer Aussprache und landestypischen Gebräuchen, während sich ein paar Meter weiter Argentinier und Spanier in Real-Trikots spontan verbrüdern.

Vielerorts sieht man Anhänger beider Clubs in den Straßen der französischen Hauptstadt zusammen stehen. Es wird gesungen, diskutiert und zusammen getrunken. Salah, Benzema, Kroos, Mané und wie die Superstars beider Clubs alle heißen - in Paris stehen ihre Fans so kurz vor dem Finale auf einmal zusammen an jeder Ecke. Dabei wird Französisch kurzzeitig zur Fremdsprache. Wir treffen Fußballfans aus der ganzen Welt, Leute, die aus Kalifornien, Costa Rica, Mexiko oder gar Neuseeland angereist sind – nur um dieses Finale live vor Ort zu sehen.

Am Finaltag selbst ist die Atmosphäre dann greifbar. Das Großevent im Stade de France rückt näher, die Anspannung wird größer – und sucht sich ihre Ventile. Am Eiffelturm haben sich zur Mittagszeit bereits viele Tausend Liverpool-Fans versammelt, um zusammen zu feiern. Sie veranstalten eine Party, die ausgelassener kaum sein könnte. Spricht man mit einzelnen von ihnen, bekommt man den Eindruck, dass ihr Trainer Jürgen Klopp durchaus auch das Zeug zum britischen Premierminister hätte, wenn denn bloß diese bürokratischen Hürden nicht wären.

Die Gesänge beider Fanlager werden nun mit jeder Stunde intensiver in den Straßen von Paris.

Die vermeintliche Floskel "Fußball verbindet" wurde überdies in der Vergangenheit bereits hinlänglich bemüht, was jedoch nicht bedeutet, dass sie nicht stimmt - speziell an diesem Tag in Paris.

Den Beweis sieht man nicht nur am Eiffelturm, sondern auch am Triumphbogen oder vor dem Louvre - wo sich ebenfalls Fußballfans beider Clubs in Heerscharen tummeln.

Auf dem Weg zum Stadion geht es dann nur langsam voran, zumindest wenn man sich auf vier Rädern bewegt, denn viele Menschen sind unterwegs in Richtung Pariser Norden, in den Stadtteil Saint Denis.

Das Stade de France hat bereits viele große Fußballspiele erleben dürfen, doch das Duell zwischen Liverpool und Madrid ist etwas ganz Besonderes - und das liegt neben dem Prestige auch an den Fans beider Lager.

Kurz vorm Stadion sieht man die Fanlager in unmittelbarerer Nähe zueinander wieder in großen Gruppen feiern und singen. Es gibt zudem Baguette Saucisson auf die Hand oder ein Boeuf Bourignon im VIP-Bereich, zusammen mit einem Gläschen Champagne Brut oder eben doch lieber ein klassisches Flaschenbier vom Kiosk am Eck - je wie man mag, denn für alle ist unweit des Finalstadions gesorgt.

Fotogalerie: Eindrücke vom Champions-League-Endspiel 2022 in Paris

Eiffelturm
Paris, 28. Mai 2022: Der Eiffelturm am Finaltag, unterhalb feiernde Fans des FC Liverpool (1/10) Männersache
Stade de France
Paris: Das Stade de France rund drei Stunden vor Anpfiff des CL-Finales (2/10) Männersache
Hospitality-Bereich am Stade de France
Paris: Hospitality-Bereich am Stade de France rund drei Stunden vor Anpfiff des CL-Finales (3/10) Männersache
Hospitality-Bereich am Stade de France
Paris: Hospitality-Bereich am Stade de France rund drei Stunden vor Anpfiff des CL-Finales (4/10) Männersache
Hospitality-Bereich am Stade de France
Paris: Hospitality-Bereich am Stade de France rund drei Stunden vor Anpfiff des CL-Finales (5/10) Männersache
Stade de France
CL-Finale in Paris 2022: Im Stade de France mit Blick auf die Liverpool-Kurve (6/10) Männersache
Stade de France
CL-Finale in Paris 2022: Im Stade de France mit Blick auf die Kurve der Real-Madrid-Fans (7/10) Männersache
Stade de France
CL-Finale in Paris 2022 kurz vor Ende des Spiels (8/10) Männersache
Stade de France
Paris, 28. Mai 2022. Das Stade de France kurz nach Ende des CL-Finales (9/10) Männersache
Blick aus Flugzeugfenster
Au revoir, Paris! (10/10) Männersache

Im Stadion geht es dann genauso weiter. Die Kurve der Reds stimmt einen Fangesang-Klassiker nach dem anderen an, welche im Minutentakt Gänsehautmomente bescheren. Die Real-Fans kontern immer wieder ihrerseits lautstark und drehen dabei wie wild ihre Fanschals über ihrem Kopf umher. Keine Frage: Die Finalstimmung ist dem Anlass angemessen. An den Bierständen in den Katakomben des Stade de France steht man unterdessen zusammen und geduldig in den Warteschlangen an, während schnell noch über die jeweilige Aufstellung der Teams diskutiert wird.

Am Ende hat Real Madrid dann durch ein Tor von Vinícius Júnior knapp die Nase vorn, doch dieses Finale hatte bereits lange vor dem Anpfiff seine Sieger gefunden, denn die Fans von Real und Liverpool sorgten für eine meisterhafte Untermalung, sie prägten dieses Endspiel sowohl vor Ort, als auch in den Stunden davor in der ganzen Stadt.

Genau solche positiven Erfahrungen werden von den Beteiligten weitergetragen und -erzählt. Auch dadurch generiert der Fußball seine fast schon magische Anziehungskraft auf Menschen in der ganzen Welt, losgelöst von Landesgrenzen, Religion, Hautfarbe oder Geschlecht. Genau in diesem Spannungsfeld ist der Fußball mit seinen Möglichkeiten elementar wichtig.

Eine aktuelle Umfrage von Expedia untermauert diesen Aspekt übrigens. Dafür wurden jeweils 2.000 erwachsene Fußballfans in Deutschland, Großbritannien und Frankreich, also insgesamt 6.000 Menschen, befragt.

Inwieweit stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu?

"Wenn ich zu einem Fußballspiel an einem neuen Ort gehe, erkunde ich gerne die Stadt".

Deutschland

UK

Frankreich

Starke Zustimmung

38%

22%

45%

Eher zustimmen

42%

35%

39%

Weder zustimmen noch nicht zustimmen

10%

12%

8%

stimme nicht zu

6%

4%

3%

Stimmt überhaupt nicht zu

1%

2%

1%

N/A - Ich reise nie zu Fußballspielen

4%

25%

4%

Was machen Sie außer Fußball schauen noch gerne, wenn Sie zu einem Spiel unterwegs sind?

Deutschland

UK

Frankreich

In eine lokale Bar/Klub gehen

46%

50%

31%

Besichtigung der Hauptattraktionen

42%

42%

40%

Die lokale Küche probieren

51%

38%

60%

Einkaufen gehen

55%

34%

53%

Sightseeing-Touren unternehmen

33%

28%

59%

Museen besuchen

21%

26%

26%     

Selfies mit Einheimischen machen (z. B. mit Polizisten, Busfahrern, Bäckern...)

13%

19%

   14%

Zum Friseur gehen (z. B. der beliebteste Haarschnitt in der Stadt, die Sie besuchen, um wie Ihr Lieblingsfußballspieler auszusehen...)

11%

19%

8%

Lassen Sie sich tätowieren (z. B. etwas, das Sie an Ihre Reise/Stadt oder an das Spiel erinnert...)

8%

15%

6%

Andere

4%

1%

2%

N/A; nichts Besonderes

2%

10%

2%

Inwieweit stimmen Sie der folgenden Aussage zu oder nicht zu: "Wenn ich zum Fußball reise, fühle ich mich kultivierter."?

Deutschland

UK

Frankreich

Starke Zustimmung

21%

20%        

25%

Eher zustimmen

39%

37%

40%

Weder zustimmen noch nicht zustimmen

29%

30%

26%

stimme nicht zu

8%

9%

6%

Starke Ablehnung

3%

5%

3%

Für welche der folgenden Dinge geben Sie überdurchschnittlich viel Geld aus, wenn Sie zum Fußball verreisen? Wählen Sie bis zu drei aus

Deutschland

UK

Frankreich

Getränke

58%

49%

42%

Fastfood

50%

37%

45%

Taxi

17%

19%

12%

Souvenirs

19%

17%

32%

Zimmerservice

12%

16%

8%

Fanartikel

31%

13%

27%

Minibar

10%

12%

9%

N/A/Keines davon

4%

17%

7%

Wo ist/wäre Ihr idealer Ort, um ein Fußballspiel zu sehen? Wählen Sie bis zu 3 Optionen

Deutschland

UK

Frankreich

Barcelona

32%

29%

32%

Madrid

20%

19%

28%

Rom

8%

18%

10%

London

18%

16%

16%

Rio de Janeiro

10%

14%

12%      

Liverpool

21%

14%

  17%

Paris

17%

13%        

22%

Mailand

8%

12%     

10%

Manchester

13%        

   11%        

15%

Amsterdam

10%

11%

7%

Lissabon

6%

8%

9%

Buenos Aires

4%

8%

7%

München

25%

8%

7%

Dortmund

17%

6%

5%

Turin

3%

5%

4%

Leipzig

7%

5%

1%

Marseille

3%

5%

18%

Keine der oben genannten

5%

16%

3%

Wie viel sind Sie maximal bereit, für eine Auslandsreise zu einem Fußballspiel (Eintrittskarten ausgeschlossen) auszugeben?

Deutschland

UK

Frankreich

0

7%

7%

5%

1-200

15%

13%  

17%

201-400

21%

   23%

22%

401-600

20%

17%

19%

601-800

14%

7%

12%     

801-1000

10%      

5%

   9%

1001-1200

  6%

3%

6%

1201+

3%

-

5%

N/A - nicht sicher/würde dies nicht tun/wollen

4%

25%

4%

Wer um den 28. Mai 2022 also in den Straßen von Paris unterwegs war, wird bezeugen können, dass Fußball und Reisen für viele Menschen weltweit unweigerlich zusammen gehören, weil die Kombination so vieles verspricht, was fast alle eint: die Sehnsucht nach Freude, Gemeinschaft und Leistungsbereitschaft.

Davon zeugt zumindest auch in Teilen das Liedgut, welches in den Tagen des CL-Endspiels von Paris immer wieder in Dauerschleife und mit voller Inbrunst zu hören ist, egal ob auf den kopfsteingepflasterten Straßen in der Gegend um Opéra oder weiter oben in Saint Denis. Es handelt davon, dass niemand alleine unterwegs ist, wenn man Hoffnung im Herzen trägt - genau das haben wir zuhauf gesehen an diesen Tagen im Mai, mitten in Paris ... and you'll never walk alone!

Übrigens: Das nächste Champions-League-Finale findet 2023 in Istanbul statt ...