wird geladen...
Die bekommen es immer ab

Pratzen: Die besten Modelle für effektives Training

Für das effektive Üben deiner Schläge und Tritte sind Pratzen ein optimales Werkzeug. Welche Arten von Pratzen es gibt und worauf du achten musst.

Pratzen für ein effektives Training
Pratzen für ein effektives Training iStock / Kosamtu

Kampfsport ist perfekt, um beweglich und fit zu bleiben – auch abseits knallharter Wettkämpfe. Pratzen sind ein besonders effektives Tool, um Schläge und Tritte zu trainieren. Bei der Auswahl musst du allerdings auf einige Dinge achten.

Nicht nur gibt es verschiedene Ausführungen wie Handpratzen, Schlagpolster und Schlagkissen, auch die Verarbeitung ist von entscheidender Bedeutung. Hier findest du passende Modelle und viele Tipps zum Kauf.

Pratzen kaufen: Für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Auswahl ist, wie bei den meisten Sportgeräten, riesig. Je nachdem, wie viel Geld du ausgeben willst und wie fit du bereits im Boxtraining bist: Hier findest du Pratzen für Anfänger und Fortgeschrittene, mit denen du dein Training effektiv und flexibel gestalten kannst.

Bei Pratzen gilt ähnlich wie bei anderem Zubehör: Du kannst zwischen echtem und Kunstleder entscheiden.

Cozyswan PU Handpratzen vorgekrümmt

Cozyswan PU Handpratzen vorgekrümmt [https://amzn.to/2HTAdFd] Amazon

Diese Handpratzen von Cozyswan gehören zu den Amazon-Bestsellern und erhalten hervorragende Kundenrezensionen. Noch dazu ist der Einstiegspreis fair.

  • leichtes Gewicht mit maximaler Dämpfung
  • aus Kunstleder
  • elastische Schaumpolsterung

Bad Company Deluxe Rindsleder Handpratzen

Bad Company Deluxe Rindsleder Handpratzen [https://amzn.to/2HUltpQ] Amazon

An der Firma Bad Company kommt man im Kampfsport kaum vorbei. Diese Deluxe- Rindsleder-Pratzen sind sehr hochwertig und rechtfertigen den hohen Preis durch die Verwendung sehr guten Materials.

  • 100 % Rindsleder
  • sehr dicke und stabile Verarbeitung
  • speziell verstärke Nähte

Overmont PU Leder Schlagpolster Pratzen

Overmont PU Leder Schlagpolster Pratzen © Amazon [https://amzn.to/2Hk1R1k] Amazon

Für einen ebenfalls fairen Preis bekommst du Schlagpolster für Hände und Unterarm von Overmont, mit denen du auch wuchtige Kicks trainieren kannst.

  • aus hochwertigem Kunstleder
  • gut verarbeitete Nähte
  • justierbares Armband mit fixiertem Klettverschluss

Was sind Pratzen genau, und welche Arten davon gibt es?

Unter dem Begriff der Pratze ist im Regelfall ein besonders gut gepolsterter Handschuh zu verstehen, auf den ein Trainingspartner schlagen kann. Das setzt also auch voraus, dass du beim Training einen Partner hast, der die Pratzen für dich halten kann beziehungsweise mit ihnen arbeiten kann, falls du der Trainer bist.

Pratzen sind für das Üben von Schlägen und Tritten besonders förderlich: Während du die reine Schlagkraft und Ausdauer super an einem Boxsack verbessern kannst, helfen dir Pratzen beim Timing und der Koordination. Besonders Anfänger im Kampfsport trauen sich außerdem oft nicht so recht, Schläge mit voller Kraft auszuführen.

Auch dies lässt sich mit Pratzen hervorragend trainieren. Außerdem kannst du so natürlich verschiedenste Positionen nachstellen und auch Bewegungen eines potentiellen Gegners simulieren – das fördert die Koordination und die Reflexe und ist mit einem Boxsack nicht möglich.

Damit du optimal und vor allem auch möglichst risikofrei trainieren kannst, gibt es drei verschiedene Kategorien von Pratzen, mit denen du spezielle Trainingsbereiche abdecken kannst.

Die Kategorien der Pratzen für dein Training

Handpratzen

Handpratzen sind die klassische Variante, die sich der Trainer über die Hände zieht. Die meisten Pratzen ähneln auf der Vorderseite einem runden Teller mit Polsterung, gegen den der Sportler schlagen oder treten kann.

Auf der Rückseite befinden sich entweder Aussparungen für die Finger, einfache Modelle haben manchmal auch nur eine Schlaufe, die über den Handrücken geschnallt wird. 

Schlagkissen

Diese Unterkategorie der Pratzen ist etwas größer und bedeckt üblicherweise den gesamten Unterarm. Oft werden diese Pratzen auch "Muay-Thai-Polster" genannt. Ein Schlagkissen benötigst du nämlich vor allem für das Training von Tritten.

Da diese erheblich wuchtiger sind als Faustschläge, müssen die Pratzen deutlich besser gepolstert sein. Außerdem trägst du sie über den ganzen Unterarm, damit du nicht selbst getroffen wirst, falls dein Trainingspartner ungenau treten sollte.

Schlagpolster

Schlagpolster sind die größte Ausgabe der Pratzen und können bis zu einem Meter lang sein. Diese Pratzen eignen sich vor allem für das Training von Low Kicks, also niedrigen Tritten. Low Kicks kommen oft aus Drehbewegungen und setzen sehr viel Energie frei, bedürfen daher also einer besonders dicken Polsterung.

Auf diese Dinge solltest beim Kauf von Pratzen achten

Bei allen Arten von Pratzen solltest du Wert auf gute Qualität legen. Pratzen werden extrem beansprucht, das Material sollte also schon einiges mitmachen können. Leder ist oft etwas teurer, lohnt sich aber aufgrund seiner Langlebigkeit.

Außerdem schwitzt du in Lederpratzen nicht so stark wie in Pratzen aus Kunstleder oder Kunststoffen. Sauber verarbeitete und idealerweise doppelt verstärkte Nähte sind ebenfalls empfehlenswert.

Die Halterungen sollten stabil und fest vernäht sein, damit sie der hohen Beanspruchung im Training gewachsen sind und dir weder aus der Hand rutschen noch die Blutzufuhr in den Händen und Armen beeinträchtigen.

Gib für professionelles Trainings-Equipment lieber ein paar Euro mehr aus, damit du auch lange etwas von deinen Pratzen hast.

Pratzen: Tipp

Sicherheit geht vor! Achte also nicht nur auf die Auswahl hochwertiger Pratzen, sondern übe am besten mit einem erfahrenen Trainingspartner, der sich mit der korrekten Haltung der Pratzen auskennst.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';