Ein Herz für Kinder Bauarbeiter versteckt jeden Tag "Wo ist Walter?"-Statue für kranke Kinder

27.12.2016
Bauarbeiter Jason Henley hat in einem Kinderkrankenhaus in Indiana eine Pappfigur von Wo ist Walter? versteckt?
©  Facebook/Where's Waldo.. Memorial Children's Hospital

Nicht alle Helden tragen Umhang. Der beste Beweis: Jason Henley.

Der Bauarbeiter arbeitete auf einer Baustelle neben dem "Memorial Kinderkrankenhaus" in Indiana, als ihm mit seiner Tochter die Idee kam, den Kindern des Hospitals täglich eine Freude bereiten zu wollen.

Gemeinsam erschufen sie eine zweieinhalb Meter hohe Statue von Walter – dem Helden der weltberühmten Kinderbuch-Reihe "Wo ist Walter?" aus der Feder des britischen Autoren Martin Handford – und platzierten sie erstmals auf der Baustelle.

Jeden Tag ein neues Versteck

Seitdem bewegt Jason die Figur jedes Mal, nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass alle Kinder Walter entdeckt haben, an einen anderen Ort auf dem Bau.

Die Aktion kommt so gut an, dass eine Facebook-Gruppe gegründet wurde, in der die Kinder aber auch Eltern und Mitarbeiter des Hospitals ihre Entdeckungen posten können und entsprechendes Lob dafür kassieren.

Zum Thema: Obdachloser baut Bunker in Tunnel unter New York

Jason und seine Tochter arbeiten laut canyouactually.com übrigens schon an den nächsten Suchobjekten für die erkrankten Kinder: XXL-Minions aus Pixars Animations-Hit "Ich - Einfach unverbesserlich."

Unten kannst du dir bis dahin einige Bilder des Holz-Walters und seinen Verstecken in Indiana anschauen.


Mehr zum Thema:
Mann schließt 20.000-Watt-Glühbirne zuhause an
Hund probiert extrem sauren Bonbon. Reagiert wie ein Boss

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.