Einer Karotte sei Dank 82-Jähriger findet goldenen Ehering nach Jahren im Garten wieder

Redaktion Männersache 21.04.2018

Ein 79-jähriger Mann aus Bad Münstereifel verliert bei der Gartenarbeit seinen goldenen Ehering. Drei Jahre später taucht der Ring wieder auf: Dank einer Karotte!

Karotte bringt Goldring ans Tageslicht
Foto:  twitter

Wie der WDR berichtete, hatte der heute 82-jährige Rentner seinen Ehering verloren, als er Saat in seinem Garten ausbrachte. Zu allem Übel soll sich das Unglück kurz nach der Goldenen Hochzeit mit seiner Frau zugetragen haben.

Die nahm den Verlust dem Bericht zufolge allerdings gelassen: "Der kommt schon wieder", soll sie ihren Mann beruhigt haben. Und wie so oft behielt die bessere Hälfte am Ende Recht.

Ein halbes Jahr nachdem die Frau verstarb, tauchte der Ring tatsächlich wieder auf - im Garten, eingewachsen in eine Karotte, die das goldene Symbol der Liebe nach drei Jahren wieder ans Tageslicht und so zurück zu seinem Besitzer brachte.

Sowas nennt man wohl "Goldene Ernte"!

Mehr Männerthemen:
Die 9 verrückstesten McDonald's der Welt
Die sicherste Tasche der Welt 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.