Berlin Jugendliche nach Zug an fremdem Joint bewusstlos

16.10.2017
Zwei 18-Jährige nach Zug an fremdem Joint zusammengebrochen
© iStock / BlackbourneA

Es dauerte nur wenige Sekunden und zwei 18-jährige Jungs waren für eine Weile nicht mehr unter uns. Sie hatten jeweils lediglich einen Zug vom Joint genommen.

Dieser wurde ihnen in Berlin-Friedrichshain auf offener Straße von zwei Unbekannten angeboten. Welche Substanz in der Rauchtüte dazu führte, dass die beiden 18-Jährigen nur Sekunden nach ihrem ersten Zug bewusstlos zusammenbrachen, ist bislang noch ungeklärt.

Tony Greenhand hat die Kunst, Joints zu bauen, perfektioniert

Diese Joints kosten 7.000 Dollar

Die Polizei konnte jedoch einen der beiden mutmaßlichen Tütentäter festnehmen. Zwei Begleiter der Opfer hatten ihn in der Nähe des S-Bahnhofs Warschauer Straße wiedererkannt. Dem 25-Jährigen wird nun gefährliche Körperverletzung sowie der unerlaubte Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Mehr Gras-Geschichten:
Einstimmig: Bundestag erlaubt Kiffen auf Rezept
Die dämlichsten Cannabis-Verstecke Deutschlands

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.