Kampf gegen Revenge Porn Zum Schutz: Facebook will deine Nackt-Selfies sehen

22.11.2017
Zum Schutz: Facebook will deine Nackt-Selfies sehen
© iStock / Anikei

In Australien testet Facebook eine neue Funktion, mit der die Nacktbilder der Nutzer geschützt werden sollen. Das soziale Netzwerk will damit gegen Revenge Porn vorgehen.

Nacktbilder sind eine sehr intime Sache und häufig Gegenstand von Rachefeldzügen verlassener Partner im Social Web. Um den Missbrauch solcher Aufnahmen zu vermeiden, testet Facebook in Australien ein neues Feature: Nutzer sollen ihre Nacktfotos zunächst vertraulich in das Netzwerk hochladen, bevor sie an private Kontakte verschickt werden.

Mit diesem Trick kann Facebook deine Chats nicht mitlesen

So kann Facebook deine Chats nicht mitlesen

Genauer: Die Nutzer sollen eine Unterhaltung mit sich selbst starten, im Rahmen dieses Chats ihre Nacktbilder hochladen und sie außerdem als "non consentual intimate image" melden. Facebook kreiiert daraufhin einen sogenannten Hash für jedes Bild, der wie ein individueller Fingerabdruck funktioniert.

Achtung! Gefälschte Nachrichten auf Facebook

Achtung! Gefälschte Nachrichten auf Facebook

Versucht nun ein anderer Nutzer, die mit einem Hash markierten Bilder hochzuladen, werden diese erkannt und direkt gelöscht. Keine schlechte Idee, doch ob die Nutzer ihre intimsten Bilder dem sozialen Netzwerk anvertrauen möchten, ist sicher fraglich.

Mehr Geschichten über Facebook:
So siehst du, wer dich auf Facebook entfreundet
Studie: Leute mit vielen Facebook-Freunden leben länger

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.