Unter dem Meer Weltpremiere: Unterwasser-Sextape zeigt Anglerfische bei der Paarung

Redaktion Männersache 26.03.2018

Das Paarungsverhalten der Anglerfische war lange Zeit ein Mysterium. Nun wurde es zum ersten Mal beobachtet - live auf Kamera.

Erste Video-Aufnahmen zeigen den Anglerfisch bei der Paarung
Foto:  YouTube / Science Magazine

Seltsame und entstellte Kreaturen, die in vollkommener Dunkelheit leben: Kaum ein Ort gibt Forschern so viele Rätsel auf, wie die Tiefsee. Nun machten Wissenschaftler der Rebikoff-Niggeler Stiftung bei einem Tauchgang eine erstaunliche Entdeckung.

Die Fänge dieses russischen Tiefsee-Fischers verursachen Alpträume

Diese Tiefsee-Fänge verursachen Alpträume

In 800 Metern Tiefe stießen sie auf einen beeindruckenden weiblichen Anglerfisch, der mit seinem biolumineszierenden Köder scheinbar auf Beutefang war. Bei näherem Hinsehen jedoch entdeckten die Forscher, dass sich am Bauch des Tieres ein deutlich kleinerer Anglerfisch festgebissen hatte - ein Männchen. 

Männliche Anglerfische sind rund 60-mal kleiner, als ihre weiblichen Artgenossen. Bei der Paarung beißen sie sich am Bauch des Weibchens fest und verwachsen anschließend mit ihrer Partnerin. Fortan werden sie über ihren Kreislauf mit Nährstoffen versorgt und befruchten im Austausch dafür die Eier des Weibchens.

Eine Symbiose, die erst mit dem Tod des Männchens endet und nun zum ersten Mal von Forschern beobachtet wurde.

Weitere Tiefsee-Themen:
Dieser Tiefsee-Wurm lässt jeden Mann vor Neid erblassen
Forscher entdecken 500 Millionen Jahre alte Tiefsee-Kreatur

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.