Food-Update

Zucchinisuppe-Rezept: Alle Zutaten und die besten Tipps für die Zubereitung

Ein Zucchinisuppen-Rezept gleicht dem anderen? Weit gefehlt. Dieses hier ist die Crème de la Crème. Wir zeigen, wie es perfekt gelingt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ist Zucchini gesund?

Auch, wenn es sich rein optisch überhaupt nicht aufdrängt: Die Zucchini ist ein Kürbis. Genauer gesagt ist sie eine Unterart des Gartenkürbisses.

Sie stammt aus Europa, ist recht anspruchslos und wird zwischen Juni und Oktober geerntet. In Italien gilt traditionell der 7. Mai als "Tag der Zucchini" (giorno dello zucchetto).

Zucchini können in nahezu jedem Zustand konsumiert werden: roh, gebraten, gekocht oder gegrillt. Die gelbe Blüte der Frucht kann ebenfalls gegessen werden und gilt sogar als Delikatesse.

Zucchinisuppe-Rezept: Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Zucchini
  • 3 mehlig kochende Kartoffeln (ca. 200 g)
  • 2 EL Öl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Schlagsahne
  • Pfeffer, einige Spritzer Zitronensaft, Zucker, Salz

Zucchinisuppe-Rezept: Zubereitung

Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und jeweils fein würfeln. Die Zucchini waschen, putzen und in grobe Stückchen zerschneiden.

Die Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls würfeln, allerdings in etwas feinere Stücke als die Zucchini.

In einem Topf Öl erhitzen. Alle Zutaten, also Zwiebel, Knoblauch, Zucchini und Kartoffeln, etwa 4 Minuten dünsten.

Mit der Brühe ablöschen, den Topf mit einem Deckel schließen und circa 10 Minuten bis eine Viertelstunde garen.

Jetzt die Schlagsahne der Suppe hinzugeben, nochmals kurz aufkochen. Mit einem Pürierstab die Suppe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Die Zucchinisuppe in einen tiefen Teller geben und servieren. Wahre Zucchini-Fans garnieren die Suppe noch mit roh geraspelten Zucchinistückchen.

Zucchinisuppe-Rezept: Topping

Toppings bereichern jede Suppe. Diese Extras werden definitiv auch Puristen begeistern.

  • Kürbiskern-Öl
  • Grünes Pesto
  • rosa Pfeffer, Pfeffer
  • Mandelstifte, Kürbiskerne
  • Zucchininudeln
  • Crème Fraîche
  • Croûtons aus Weiß- oder Schwarzbrot
  • Petersilie, Koriander oder Basilikum
  • Gebratener Bacon
  • Kleine Hackbällchen

Guten Appetit!

Auch sehr lecker:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.