wird geladen...
Auto-Update

Start-up zeigt komplett elektrischen Ford Bronco mit 600 PS

Ford hat viele Kultautos produziert, unter ihnen einen Geländewagen: den Ford Bronco. Jetzt lässt ein Start-up die Legende zeitgemäß wiederaufleben. Der neue Bronco fährt rein elektrisch.

Der neue, rein elektrische Ford Bronco
Der neue, rein elektrische Ford Bronco Zero Labs

Eine Legende kehrt zurück

Er hat einen Kultstatus, wie kaum ein anderer Geländewagen: der Ford Bronco. Vielleicht können Land Rover Defender und die G-Klasse von Mercedes noch mithalten, aber dann wird es auch schon dünn im Legenden-Bereich.

Im Gegensatz zu den beiden letztgenannten Geländewagen, hat der Ford Bronco den entscheidenden Nachteil, dass er nicht mher hergestellt wird. Das möchte das Start-up Zero Labs jetzt ändern.

Altes Design, neue Technik

Unter dem Slogan "The past, remade for tomorrow" bringt Zero Labs die größten Klassiker der Automobilgeschichte zurück, rein elektrisch, wie es sich für unsere Zeiten anbietet. Als erstes Auto haben sich die Kalifornier den Ford Bronco geschnappt, dessen Produktion 1996 eingestellt wurde. Allerdings haben sich die Tüftler designtechnisch die erste Generation (1966-77) vorgenommen.

Zero Labs bietet sogar gleich zwei Varianten zum Kauf an. Die erste baut den Bronco in klassischer Weise nach, mit Werksstahl, so wie es die Liebhaber von früher gewohnt sind. Variante zwei setzt auf ein Bodywork aus Kohlefaser, welches den Geländewagen zugleich leichter macht, als auch dessen Reichweite durch das deutlich verringerte Gewicht erhöht.

Auf alt gemacht, aber voller moderner Technik
Auf alt gemacht, aber voller moderner Technik Zero Labs

Die Specs

Der Bronco hat in stärkster Ausführung des rein elektrischen Motors 610 PS, ein maximales Drehmoment von 330 Newtonmeter und Hinterradantrieb. Letzterer kann auf Allradantrieb hochgerüstet werden. Die Ganzjahresreifen sind von Pirelli (Scorpion Verde), die Bremsen von Brembo, fürs Licht sind LED-Leuchten zuständig. Die Batterie leistet 70 Kilowattstunden, das soll für 190 Meilen oder umgerechnet 305 Kilometer Reichweite sorgen.

Im Innenraum herrschen entweder edle Hölzer und Leder vor, oder eine rein vegane Ausstattung. Ein 4-Punkt-Überrollbügel sorgt für Sicherheit, das Bluetooth-Soundsystem für die passende Beschallung. Das Cockpit ist zwar klassisch im Aussehen, aber natürlich volldigital.

Preis und Verfügbarkeit

Die Stahl-Variante des Bronco beginnt bei 185.000 US-Dollar, die aus Kohlefaser bei 240.000 US-Dollar. Das sind umgerechnet 168.000 Euro, beziehungsweise 225.000 Euro

Vorbestellt werden kann der der elektrische Ford Bronco in seinen zwei Versionen ab sofort. Verfügbar ist er dann laut Hersteller im Laufe des Jahres. Allerdings nur in den USA. Bei einem Import dürften also zusätzlich noch einmal deftige Zoll- und Überführungskosten anfallen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';