News-Update

Zero Covid: Merkel-Vertraute fordert den Superlockdown!

Es geht immer noch ein wenig härter, auch in Sachen Lockdown. Mittlerweile werden auch Vorschläge totaler Natur aufs Tapet gebracht.

Melanie Brinkmann
Virologin Melanie Brinkmann Foto: Getty Images / Michael Sohn

Melanie Brinkmann: Absoluter Total-Lockdown

Alle schließen, alles dichtmachen, alles runterfahren. Radikal. Nur so, meint eine Expertin, auf die auch die Kanzlerin hört, könne man den Kampf gegen die Corona-Pandemie gewinnen. Das ist eine Ansage, die sich gewaschen hat.

Geäußert hat sie die Virologin Melanie Brinkmann. Da die Bundeskanzlerin bekannt dafür ist, einen nüchtern-sachlichen Stil zu pflegen und vor allem der Wissenschaft und damit den Wissenschaftlern einen hohen Stellenwert einzuräumen, bleibt abzuwarten, wie sie auf diesen Vorstoß reagiert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Keine offizielle Bestätigung

Ob sie dann aber auch in die Beratungen über die zu treffenden Entscheidungen zur Überwindung von Corona miteinfliessen wird, steht auf einem anderen Blatt. In der jüngsten Sitzung zu diesem Thema zwischen Kanzlerin und den Ministerpräsidenten der Länder sorgte sie zumindest kurzfristig für Furore.

Dabei gibt es sie offiziell gar nicht. Auf Nachfrage der Bild wollte die Bundesregierung nicht bestätigen, dass ein Positionspapier derartigen Inhalts überhaupt existiert.

Widerspruch: Nicht übertragbar

Vorbild des radikalen Szenarios ist Australien und hier ganz speziell die Millionenstädte des Kontinents. Ein sogenanntes Null-Infektionen-Ziel („Zero Covid“) halten andere Experten jedoch für völlig aussichtslos und das Australien-Modell auf Europa nicht übertragbar:

"Mich überrascht die versprochene Übertragbarkeit von einer australischen Großstadt in das dicht besiedelte Europa mit seinen vielen Staaten", sagt beispielsweise der Medizinstatistiker Gerd Antes und ergänzt "Das Ziel, die Infektionen auf null zu bringen, erscheint mir unter den hiesigen politischen Bedingungen völlig unrealistisch und naiv."

Fazit

Wirtschaftspolitiker winken ohnehin ab und betonen, dass die deutsche Wirtschaft zwar robust sei, einen solchen Einschnitt allerdings nicht überleben würde und Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer fasst seine Meinung zu diesem Vorschlag wie folgt zusammen:

"Null Covid, gerne. Null Verbrechen, null Krieg, null Hunger und null CO2 kämen bei mir vorher."