Zukunfts-Update

"Zeitreisender" zeigt schockierenden Foto-Beweis aus dem Jahr 2118

Zeitreisen sind das neue Mallorca. Immer mehr Menschen scheinen aus der Zukunft zu kommen oder haben diese zumindest besucht. Und wie die Besucher der Ballermann-Insel, haben auch Zeitreisende Schockierendes zu berichten.

Zeitreisender hat schockierenden Foto-Beweis aus dem Jahr 2118
"Zeitreisender" hat schockierenden Foto-Beweis aus dem Jahr 2118 Foto: YouTube / ApexTV

Wie Giftpilze sprießen seit einigen Monaten Bekenntnisvideos selbsternannter Zeitreisender auf YouTube: Ein 50-Jähriger, der dank Drogen wieder wie 25 aussieht und sich einem Lügendetektor-Test unterzieht - mit wenig überraschendem Ergebnis. Oder ein aus dem Jahr 6.000 zurückgekehrter paranoider Mann.

Das alles könnte auch mit den gestiegenen Alien-Aktivitäten auf unserer Erde zusammenhängen. Massenhaftes Vogelsterben, Frauen, die behaupten, mit Außerirdischen Sex gehabt zu haben oder der Junge aus Russland, dem selbst Experten glauben, er sei nur ein Besucher aus einer anderen Welt. Die Welt wird immer komplexer und es gibt viele Sachen, die wir wohl einfach nie verstehen werden.

So auch den neusten Fall eines Zukunfts-Besuchers, der aus dem Jahr 2118 kommt – und sogar ein Foto hat, um seine Reise zu beweisen.

Im Video - siehe unten -  sagt der Mann, der sich anders als viele andere Zeitreisende traut, ohne verpixeltes Gesicht vor die Kamera zu treten, dass er im Rahmen eines geheimen CIA-Projekts das Jahr 2118 besuchte.

Natürlich hat er auch eine Warnung an die heutige Menschheit mitgebracht:

"Die größte Gefahr für die Menschheit, wie wir sie heute kennen, ist die globale Erwärmung, steigender Meeresspiegel sowie der Anstieg von CO2 in der Atmosphäre."

Und dann der große Moment! Der Mann zieht eine Fotografie heraus, die eine futuristische Stadt zeigt:

"Dieses Foto wurde im Jahre 2118 aufgenommen. Das ist die Stadt in der ich war. Ich werde nie vergessen, als ich dieses Foto schoss, es war kurz bevor ich in die Stadt ging."

Unmittelbar danach fügt er hinzu: "Sie haben sicher bemerkt, dass das Bild verzerrt ist. Das liegt am Zeitreise-Prozess."

Natürlich wollte die Regierung das Foto beschlagnahmen, aber es gelang dem ausgefuchsten Zeitreisenden, es zu verstecken. Zum Glück.