Viral

"Zeitreisender" aus dem Jahr 2028 mit gruseliger Vorhersage

Ein "Zeitreisender" behauptet, in einer postapokalyptischen Welt zu sein. Seine "Beweise" sind Videos leerer Städte.

Mann auf Treppe alleine
EIn Mann behauptet, seit elf Monaten allein in einer postapokalyptischen Welt gefangen zu sein. (Themenbild) Foto: iStock / swissmediavision

Ein angeblicher "Zeitreisende" behauptet seit 340 Tagen allein in einer postapokalyptischen Welt zu sein. Man schreibe das Jahr 2028 und er, Javier, sei der einzige Überlebende.

Auch interessant:

Das jedenfalls bedeutet sein TikTok-Name '@unicosobreviviente' übersetzt. Dort teilt er die Videos, die seine seine Zeitreise ins Jahr 2028 belegen sollen.

Videos aus dem Jahr 2028

Der "Zeitreisende" postet auf der Video-Plattform seit Februar letzten Jahres Videos aus seinem Leben, das sich angeblich in der Zukunft abspielen soll. Sein Beweis ist ein Video aus dem spanischen Valencia, das eigentlich voller Leben ist - doch auf seinen Aufnahmen völlig leer scheint.

Es ist nicht der einzige Versuch eines Belegs seiner Zeitreise. Javier teilte außerdem Bilder aus Barcelona, Sevilla und Madrid. Die Städte sind leer und still. Jüngst behauptete der TikToker noch immer allein zu sein. Mittlerweile sei es fast ein Jahr, er versuche noch immer "menschliches Leben zu finden", was ihm bisher nicht gelang.

Jüngst teilte er ein Video auf seinem Kanal, wie er in Valencia ein Museum besucht, das normalerweise voll ist. Er erkundet die leeren Räume, zeigt sich auch im Spiegel - doch sein Gesicht zeigt der Mann nie.

Zweifel an Javier, dem Zeitreisenden

Natürlich glauben die wenigsten an die Aufnahmen aus dem Jahr 2028. Die einen weisen auf die Technik hin, die solche Aufnahmen manipulieren kann. Andere fragen sich, wie er als alleiniger Zeitreisender Zugriff auf Strom und WLAN haben soll.

Ein User kommentiert: "Warum benutzt ihr keine Songs aus dem Jahr 2027, warum benutzt ihr immer noch unsere Musik?" Ein anderer weist darauf hin, dass die Bäume im Hintergrund der Videos sich nicht bewegen.

Javier bleibt natürlich bei seiner Behauptung. Die Bilder seien nicht bearbeitet, warum er Internet habe wisse er nicht. Er vermutet jedoch eine "Art Verbindung", welche Zukunft und Gegenwart miteinander verbindet.

Hier könnt ihr euch die Videos von @unicosobreviviente anschauen.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.