Armes Deutschland Zehnjähriges autistisches Mädchen aus dem Bus geworfen

Redaktion Männersache 12.12.2017

Im nordrhein-westfälischen Meerbusch kam es zu einem erschreckenden Vorfall: Ein Busfahrer warf ein zehnjähriges autistisches Mädchen vier Kilometer vor dem Ziel im Dunkeln einfach aus dem Wagen.

Zehnjähriges autistisches Mädchen aus dem Bus geworfen
Foto:  iStock / tenglong guo

Die Fünftklässlerin saß zu dem Zeitpunkt als einzige im Bus, wie es in einem Bericht von RTL NEXT heißt. Sie rief dann ihren Vater an, der sie abholen kam und nun schwere Vorwürfe gegen das Busunternehmen erhebt.

Ein Fahrer spielte auf Autobahn mit Handy

"Flixbus"-Fahrer: Bei Tempo 100 mit dem Handy gespielt

In einem Facebook-Post machte er seinem Ärger Luft und die Rheinbahn, so der Name des Betriebs, entschuldigte sich prompt für das Verhalten ihres Mitarbeiters. Warum der Busfahrer tat, was er tat, ist bislang nicht geklärt.

Mehr Verkehrsgeschichten:
Mann wird von Bus umgefahren, steht auf und geht in die Kneipe
"Fikkefuchs" zu sexistisch für Bus und Bahn

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.