Russland Sibirischer Tiger ist dem Tode geweiht - dann triff er auf Menschen

Redaktion Männersache 08.02.2018
Zahnschmerzen: Sibirischer Tiger sucht Hilfe bei Menschen
© YouTube / DAILY-TUBE

Tiger meiden für gewöhnlich den Kontakt zu Menschen. Doch diese Wildkatze hat aufgrund massiver Verletzungen ihre Instinkte hinten angestellt und menschliche Hilfe gesucht.

Ein sibirischer Tiger, eine seltene Gattung des Tieres, von dem Schätzungen nach nur etwa 550 in Russland leben, hat infolge großer dentaler Beschwerden die Wildnis hinter sich gelassen und eine menschliche Siedlung aufgesucht.

Mann nimmt LSD – und verwandelt sich in einen nackten sibirischen Tiger

Mann nimmt LSD – und verwandelt sich in sibirischen Tiger

Man fand das Tier völlig erschöpft im Vorgarten des sibirischen Dorfes Solontsovy, 6.000 Kilometer östlich von Moskau.

Tiger meiden normalerweise den Kontakt zu Menschen, aber Experten glauben, dass dieser wilde Vierbeiner Hilfe suchte, nachdem ihn sein Zahn- und Zahnfleischproblem nicht mehr essen und folglich hungern ließ.

Ärzte stellten fest, dass das weibliche Tier etwa zehn Jahre alt ist und an einem akuten Kieferproblem leidet. Ihr Oberkiefer ist bereits fast zahnlos.

Sichtbare äußere Verletzungen wie Stich- oder Schusswunden wurden nicht gefunden.

"Die Tigerin benahm sich absolut friedlich, als ob sie auf Hilfe warte", erzählte Sergey Aramilev, Direktor des Amur Tiger Center, der Siberian Times.

Tierärzte hoffen nun, dem Tiger helfen zu können. Da das Tier aber momentan noch zu geschwächt ist, kann keine größere Operation durchgeführt werden. Wenigstens ist die Wildkatze wieder in der Lage, Hackfleisch zu essen.

Aramilev versichert, dass "alles Mögliche getan wird", um das Überleben der Tigerin zu gewährleisten.

Auch interessant:
Polizei erschießt ausgebüxten Zirkus-Tiger
Buckelwal beschützt Forscherin vor Tigerhai

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.