Dumme Idee YouTuber zementiert seinen Kopf in Mikrowelle

Tobias | Männersache 08.12.2017

Ein YouTuber zementierte seinen Kopf in einer Mikrowelle. Die Feuerwehr brauchte eine Stunde, um ihn zu befreien.

YouTuber hat sich seinen Kopf in Mikrowelle zementiert
Foto:  twitter/WestMidsFire

YouTuber präsentieren immer wieder mal ziemlich dumme Aktionen im Netz, aber diese hier sucht ihresgleichen. Ein 22-jähriger Brite nutzte eine Mikrowelle als Mischmaschine für sieben Tüten Spachtelmasse.

Geschützt mit einer Plastiktüte stülpten dann anwesende Freunde die Mikrowelle über den Kopf des jungen Mannes. Es kam wie es kommen musste. Er blieb mit dem Kopf in der Mikrowelle stecken und bekam massive Atemprobleme, sodass die Feuerwehr gerufen werden musste.

Schluss mit lustig: YouTuber wegen Prank verhaftet

Schluss mit lustig: YouTuber wegen Prank verhaftet

Fünf Feuerwehrmänner rückten an und waren eine Stunde mit dem YouTuber beschäftigt. Zuerst entfernten sie vorsichtig mit einem Schraubenzieher ein Stück Beton, sodass er wieder einfacher atmen konnte. Danach befreiten sie ihn Stück für Stück komplett. Bilder der Rettungsaktion kannst du ganz unten sehen.

Die Kosten für die Rettung beliefen sich auf etwa 740 Euro. Doch das war für den leitenden Feuerwehr-Kommandeur Dakins nicht das Ärgerlichste. In der Stunde des Einsatzes für diesen dummen Streich hätten seine Leute niemanden retten können, der unverschuldet in einen Unfall geraten wäre. Alle beteiligten Jungs zeigten sich reuemutig.

In einem Video-Statement rief der Stations-Kommandeur Simon Woodward der Feuerwehr "West Midlands" sämtliche YouTuber dazu auf, ihr Leben nicht leichtsinnig in Gefahr zu bringen.

Auch interessant:
Highlige Sch****: YouTuber testen jede Woche illegale Drogen
"Schwule" YouTube-Prankster testen Heteros

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.