Fitness-Update Yoga für Männer: Die 5 besten Übungen

Redaktion Männersache 04.06.2019

Yoga für Männer liegt schwer im Trend. Wir nennen die fünf besten Yoga-Übungen für das vermeintlich "starke Geschlecht".

Yoga speziell für Männer (Symbolfoto).
Yoga speziell für Männer (Symbolfoto). Foto:  iStock/Everste
 

Yoga für Männer: Die besten Übungen

Yoga für Männer bedeutet letztendlich nur, dass bestimmte Yoga-Übungen vor allem für den Mann interessant sein können. Wir haben diesbezüglich ein paar Vorschläge und liefern zudem eine allgemeine Begriffserklärung.

Starke Arme sind auch ein Indikator für ausreichende Fitness (Symbolfoto).
Starke Arme: Die 5 besten Armübungen für Bizeps und Co.

 

Yoga: eine Erfolgsgeschichte

Yoga bedeutet zu Deutsch "Vereinigung" und bezeichnet eine indische Lebensphilosophie, die sowohl geistige als auch körperliche Übungen im Portfolio hat.

Im Westen ist Yoga mancherorts als bloße New-Age-Lebenseinstellung verpönt, wobei man jedoch die gesundheitsfördernde Wirkung der Übungen leichtfertig unterschlägt. Hier also unsere fünf Vorschläge:

1. Virabhadrasana

Virabhadrasana dient der Stabilität.

Übung:

  • Linken Fuß nach hinten stellen und nach außen drehen
  • Beide Füße auf einer Linie, Hüfte nach links und Oberschenkel anspannen
  • Arme beim Einatmen anheben, sodass sie parallel zum Boden sind und über den Oberschenkeln ruhen
  • Handflächen zeigen in Richtung Boden
  • Wichtig: vorderes Knie über der Ferse, Schulterblätter und die Brust geöffnet
  • Einige Minuten in dieser Position verharren

2. Bhadrasana

Bhadrasana hilft bei Hüft- oder Prostatabeschwerden.

Übung:

  • Mit geradem Rücken hinsetzen
  • Beine anwinkeln und Fußsohlen zusammenführen
  • Füße möglichst nah an den Körper heranziehen
  • Mit den Händen die Knie sanft in Richtung Boden drücken
  • Jeweils 30 bis 40 Sekunden halten

3. Bhujangasana (Kobra)

Bhujangasana mobilisierst in erster LInie die Wirbelsäule.

Übung:

  • Mit gestreckten Füßen und Beinen auf den Bauch legen
  • Hände nah am Körper und auf Schulterhöhe
  • Schulterblätter zusammenziehen
  • Blick nach oben
  • Oberkörper anheben, wobei der untere Rücken auf dem Boden verbleibt
  • Position für 30 Sekunden halten

4. Utthia Parshvasahita

Utthia Parshvasahita verbessert vor allem den Gleichgewichtssinn.

Übung:

  • Stehend das linke Bein zur Seite strecken
  • Linken Fuß greifen
  • Versuche das Bein so gerade wie möglich zu strecken
  • Muskulatur zunächst langsam an die Belastung gewöhnen
  • Danach folgt das rechte Bein

Bauchfett wieder loswerden (Symbolfoto).
Bauchfett loswerden: Mit diesen 3 Tipps bekommt Mann sein Fett weg

5. Pada Hastasana (Stehende Vorwärtsbeuge)

Pada Hastasana stabilisiert die Rückenmuskulatur.

Übung:

  • Beim Ausatmen mit geradem Rücken nach vorne beugen
  • Hände zu den Zehen führen
  • Muskulatur zunächst langsam an die Belastung gewöhnen
  • Position für 30 Sekunden halten

 

Weiterlesen:

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.