News-Update

"Corona-Pandemie" ist das Wort des Jahres 2020

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat den Begriff "Corona-Pandemie" zum Wort des Jahres 2020 gekürt.

Corona-Pandemie ist das Wort des Jahres 2020
Wort des Jahres 2020: Corona-Pandemie Foto: imago images / Christian Ohde

Wort des Jahres 2020: Corona-Pandemie

Es war eigentlich zu erwarten: "Corona-Pandemie" ist das Wort des Jahres. Und genau mit dieser Erwartbarkeit begründete die Jury der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ihre Entscheidung.

Der Begriff stehe nicht nur für die schwerste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, sondern auch als Grundlage für zahlreiche neue Wortbildungen wie "Corona-Krise", "Corona-Hotspot" oder "Corona-bedingt".

Noch nie habe ein Begriff die Liste der Wörter des Jahres dermaßen dominiert, sagte der GfdS-Vorsitzende Peter Schlobinski am Montag (30. November 2020), berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Langvirige Corontäne

Laut einem Bericht des Spiegel schreiben die Jurymitglieder in einer ausführlichen Begründung, dass sich in den Köpfen der Menschen seit der Corona-Pandemie eine neue Zeitrechnung etabliert habe. Eine Online-Suche nach der Redewendung "In Zeiten von Corona" ergab Ende November rund neun Millionen Ergebnisse.

Besonders hervorzuheben sei die Verwendung von "Corona", was ursprünglich "Strahlenkranz der Sonne" bedeutet, als eigenes Kreuzwort. Sprachlich gehen die Menschen kreativ mit der Krise um. Zu den Wortneuschöpfungen, die die Gesellschaft für deutsche Sprache als Beispiele herausstellt, zählen u. a. "Corontäne", "Covidioten" und "langvirig".

Das Wort des Jahres wird seit 1977 aus einer Sammlung mehrerer 1.000 Medien- und weiterer Belege regelmäßig gekürt. Ausgezeichnet werden Begriffe und Redewendungen, die das gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Leben eines Jahres sprachlich besonders geprägt haben.

Top Ten

Nun war der Begriff "Corona-Pandemie" nicht der einzige Anwärter auf den Thron. Weitere Wörter und Wendungen waren dieses Jahr in aller Munde. Hier die gesamte Top Ten der Jury der Gesellschaft für deutsche Sprache:

10. Bleiben Sie gesund!

9. Gendersternchen

8. Geisterspiele

7. Triage

6. systemrelevant

5. AHA

4. Black Lives Matter

3. Verschwörungserzählung

2. Lockdown

1. Corona-Pandemie

2019 war das Wort des Jahres übrigens "Respektrente".