Comic-Update

Wofür steht das "DC" bei DC Comics?

Batman, Superman, Wonder Woman und andere Kreationen des Comicverlags DC Comics kennt heute jedes Kind. Doch wofür steht die Abkürzung "DC" eigentlich?

Die Superhelden von DC
die größten Superhelden von DC. Foto: DC Comics

Die Entstehung von DC Comics

DC Comics ist neben Marvel einer der größten US-amerikanischen Comicverlage. Mit Kreationen wie beispielsweise Superman, Batman, Green Lantern, Aquaman und Wonder Woman ist er seit fast 90 Jahren ein fester Bestandteil nicht nur der US-amerikanischen Populärkultur.

Doch DC Comics war nicht immer DC Comics. 1934 gründete Malcom Wheeler-Nicholson den Comicverlag "National Allied Publications" und prägte das Genre des Comics, so wie wir es heute kennen.

1937 gründete Wheeler-Nicholson auch den Verlag "Detective Comics, Inc.", den er nur ein Jahr später wieder verlassen musste. Aufgrund finanzieller Probleme kaufte "Detective Comics, Inc." daraufhin "National Allied Publications" auf; beide fusionierten zu "National Periodical Publications"

Das Goldene Zeitalter der Superhelden

Eine Comic-Reihe des fusionierten Verlags war "Action Comics", in der Superman seinen ersten Auftritt hatte. Die Idee eines maskierten Helden mit übersinnlichen Fähigkeiten kam bei den Lesern so gut an, dass schnell weitere Superhelden folgten.

Auch andere Verlage erkannten das Potenzial und erschufen ihre eigenen Heroen. Schon damals etablierte sich Marvel Comics (die zu dieser Zeit noch "Timely" hießen) mit ihren Superhelden als größter Konkurrent von "National Periodical Publications".

Das bedeutet das "DC" bei DC Comics

Im Laufe der 1940er-Jahre kaufte "National Periodical Publications" weitere Verlage auf. Zu dieser Zeit trugen die Hefte bereits die inoffizielle Verlagsbezeichnung "DC Supermann".

Der Name "DC Comic" hat sich daraufhin etabliert und bis heute erhalten. "DC" ist hierbei das Akronym für "Detective Comics", eine der ersten und ältesten Reihen des Verlags, in dem übrigens auch Batman seinen allerersten Auftritt hatte.

Mit Detektiven hat "DC Comics" heute nicht mehr viel zu tun, auch Batman ist im Laufe der Jahre mehr Superheld geworden als eine Spürnase geblieben. Doch der Name, den Millionen von Menschen in aller Welt mit Heroismus, Mut und Abenteuern assoziieren, ist geblieben.