Außerirdische Schadsoftware Wird die Erde von Alien-Hackern angegriffen?

Redaktion Männersache 06.03.2018
Hack-Signale aus dem Weltraum
© iStock / sarah5, iLexx

Viele träumen davon, dass es irgendwo da draußen außerirdisches Leben gibt. Forscher warnen nun jedoch davor, dass bereits eine einzige Nachricht aus dem Weltall die Menschheit vernichten könnte.

Atomkraftwerke, Krankenhäuser, Raketensilos - nahezu alle staatlichen Einrichtungen sind mittlerweile mit dem Internet verbunden. Eine gewaltige Schwachstelle!

Denn wie Forscher jetzt herausfanden, reicht unter Umständen schon ein einziger Alien-Computervirus aus, um die Menschheit komplett zu vernichten.  

Im Live-Stream der NASA ist laut Alien-Jägern offenbar ein UFO gesichtet worden

Aliens? UFO während Live-Stream der NASA gesichtet

Dieser könnte die Erde in Form einer verschlüsselten Botschaft erreichen, die ihre zerstörerische Wirkung entfaltet, sobald sie geöffnet wird. Sollten wir Signale aus dem Weltall also lieber sofort vernichten?

Alienforscher sprechen sich dagegen aus. Die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs sei sehr gering und der Nutzen eines ersten Kontakts mit Außerirdischen würde das Risiko bei weitem überwiegen.

Mehr über außerirdisches Leben:
Anonymous enthüllt: NASA wird Existenz von Aliens verkünden

Beweisen diese Münzen, dass Aliens die Erde besuchten?

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.