Klirrend kalt "Windchill" bringt Kälte-Hammer: Eissturm mit -41 Grad in Sachsen-Anhalt gemessen

Redaktion Männersache 28.02.2018
Brocken Wetter-Station im Harz
© Twitter / TorstenScheer; Winfried Borchert / brockenballon.de

Auf dem 1141 Meter hohen Brocken in Sachsen-Anhalt wurden bei einem Eissturm minus 41 Grad gemessen.

Bei diesen Temperaturen friert einem alles ab, wenn man sich nicht ausreichend schützt. Es war ein kalter Nordostwind, der am Montag die gefühlten Temperaturen in den Keller stürzen ließ.

Weather.com zitierte Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst: "Auf dem Brocken, wo es sehr stürmisch ist, beträgt der sogenannte Windchill minus 41 Grad Celsius."

 

Auch wenn die tatsächlichen Tiefsttemperaturen "nur" bei knackigen minus 14,6 Grad lagen, sorgte der Wind dafür, dass die gefühlte Temperatur weitaus kälter ausfiel. Bei diesen Temperaturen können ungeschützte Hautpartien innerhalb von fünf bis zehn Minuten erfrieren.

Die eisigen Temperaturen haben bislang noch ganz Europa im Griff. Sogar in Rom fiel gestern Schnee. Zum Wochenende können wir in Deutschland jedoch mit frühlingshaften Temperaturen rechnen.

Auch interessant:
Killer-Kälte hat Europa fest im Griff - Frühlings-Rettung in Sicht
Hündin bei Minus-Temperaturen in Müllcontainer "entsorgt"

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.