Schon wieder verschlafen Wie ein Streit auf dem Balkan unsere Wecker verstellt

Redaktion Männersache 08.03.2018
Streit auf dem Balkan raubt uns den Schlaf
© iStock / RyanJLane, mediaphotos

Seit mehreren Wochen schon ist auf unsere Radiowecker und Herduhren kein Verlass mehr. Grund dafür: ein festgefahrener Streit zwischen zwei Sturköpfen auf dem Balkan.

"Du musst mehr Strom erzeugen!" - "Nein, du musst mehr Strom erzeugen!" Es klingt fast schon zu verrückt um wahr zu sein: Seit Monaten streiten sich die Balkanländer Serbien und Kosovo darum, wie viel Strom welches der beiden Länder ins Netz einspeisen muss - und sorgen damit in ganz Europa für verstellte Uhren.

Hooligans von Partizan und Roter Stern Belgrad prügeln sich im Derby

Hooligan-Massaker: Brutale Schlägerei bei Serbien-Derby in Belgrad

Denn das ist die Schattenseite der voranschreitenden Vernetzung: Selbst regionale Streitigkeiten wirken sich spürbar auf unseren Alltag aus. Durch den Strom-Zoff auf dem Balkan schwanken nämlich auch die Frequenzen in unserem Netz. Anstelle der gewöhnlichen 50 Hertz sind es derzeit nur noch 49,95 Hertz.

Über kurz oder lang zeigen deshalb alle Uhren, die sich automatisch über das Stomnetz einstellen, die falsche Zeit an. Wer also demnächst zu spät zu einem Termin kommt, weil er verschlafen hat, kann sich bei den Verantwortlichen in Serbien und im Kosovo bedanken!

Auch interessant:
Stromschläge: Darum bekommt man gerade so oft "einen gewischt"
Das Fahrrad war schuld: Drei Männer versus Elektrozaun

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.