Wetter-Update Wetter am Mittwoch: Tief Kari bringt Sturmgefahr nach Deutschland

Redaktion Männersache 31.01.2018

Am Mittwoch, dem letzten Januar-Tag 2018, wird das Wetter winterlich: Kräftiger Regen, Schneeschauer und Sturmgefahr lauern über Deutschland. Frost und glatte Straßen sind nicht auszuschließen.

wetter.com-Meteorologe Kai Zorn warnt schon mal vorab: "Da ist wieder was los in der Wetter-Küche!" Am (oder ab?) Mittwoch wird es wieder "windig, nass und regnerisch."

Kälte-Hammer erwischt Deutschland: Hier werden bis zu -20 Grad erwartet

Kälte-Hammer erwischt Deutschland: Hier werden bis zu -20 Grad erwartet

Dabei bleibt es recht mild: "Wir kommen in den sogenannten Warmluftsektor von Tief Kari", beschreibt unser Experte. So erreichen die Temperaturen ca. 7 Grad in Kiel, 9 Grad in Berlin, 11 Grad in großen Teilen NRWs und satte 12 Grad im Südwesten Baden-Württembergs.

Ein Pilot der dänischen Luftwaffe landet seinen Helikopter während eines Sturms auf einem Kriegsschiff

Helikopter landet während Todessturm auf Kriegsschiff im Nordatlantik

 

Sturmgefahr wegen Tief Kari

Diese Zahlen betreffen aber nur das Thermometer. Denn die gefühlten Temperaturen liegen weit drunter: In Bremen fühlt es sich draußen an wie 2 Grad, im Norden Bayerns sogar nur wie 0 Grad!

Schuld daran ist ein kalter Südwestwind. Meteorologe Kai geht sogar so weit zu urteilen: "Der Wind ist sehr, sehr unangenehm!"

Damit meint er: Am Mittwoch herrscht Sturmgefahr! Die Windstärken schwanken zwischen 5 und 7; an den Küsten erreicht der Wind sogar die Stärke 8.

Blech-Bodyguard: Ein Mann schützt sein Auto mit vollem Körpereinsatz vor einem Hagelschauer

Brutaler Hagelschauer prügelt auf sein Auto ein. Dann macht dieser Mann Ernst

 

Kräftiger Regen, teilweise Schnee am Mittwoch

Hinzu kommt vor allem im Nordwesten kräftiger Regen von Köln über Hannover bis Hamburg. Nur der Südosten bleibt "eher noch föhnig" und trocken. In den Mittelgebirgen geht der Regen sogar in Schnee über. 

Auch an den Küsten folgen die ersten Schneeschauer und ebenso auf dem Feldberg im Schwarzwald darf man sich über Schnee freuen.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag - und somit dem Wechsel von Januar auf Februar - erwarten uns vielerorts Niederschläge. Zum Wochenende hin wird es nachts sogar frostig werden - Vorsicht: Glatteisgefahr!

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.