Achtung!

Wenn du eine Flasche im Radkasten deines Autos bemerkst, bist du in Gefahr

Autodiebe lassen sich die perfidesten Maschen einfallen. Wenn eine Flasche in deinem Radkasten eingeklemmt ist, könnte es jemand auf dein Fahrzeug abgesehen haben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Stell dir vor du fährst mit deinem Auto los und hörst einen undefinierbaren Krach in deinem rechten Radkasten. Jeder würde anhalten, aus seinem Auto steigen und schauen, woher das Geräusch kommt.

Aber genau darauf könnten es Autodiebe abgesehen haben. In dem Moment, in dem du nach deinem rechten Radkasten schaust, könnten die Räuber in dein Auto springen, Wertsachen entwenden und im schlimmsten Fall das ganze Auto stehlen.

Der Krach kommt nämlich einfach nur von einer Plastikflasche, die von den Verbrechern zuvor zwischen Reifen und Radkasten geklemmt wurde, um genau diese Situation zu provozieren.

Während in Deutschland solche Fälle noch nicht an der Tagesordnung sind, ist diese Masche in Südafrika oder auch in vielen Teilen Lateinamerikas gang und gäbe. Im Video oben wird anschaulich erklärt, wie der "Trick" funktioniert.