wird geladen...
Achtung!

Wenn du diese Zeichen an deiner Haustür siehst, bist du in Gefahr

Seit Jahrhunderten gibt es sie: Gaunerzinken. In letzter Zeit werden sie wieder häufiger an Hauswänden entdeckt. Angeblich kommunizieren Einbrecher darüber, ob sich ein Einbruch lohnt.

Wenn ihr Gaunerzinken an eurem Haus entdeckt, solltest du schnell handeln.

Zinken gibt es schon seit vielen Jahrhunderten, die Tradition geht bis in 12. Jahrhundert zurück. Ursprünglich dienten sie dazu, dass sich das "wandernde Volk" verständigen konnte. Es gab Zeichen für "Übernachtung ist möglich" oder "Hier gibt es Essen".

Allerdings wurden Zinken auch von Gaunern und Einbrechern genutzt. Und das wohl auch heute noch.

Einbrecher kommunizieren angeblich über Gaunerzinken darüber, ob und wie sich ein Einbruch lohnt. Jetzt tauchten sie wieder verstärkt in Norddeutschland auf, in den letzten Wochen wieder in und um München, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Wenn du ein solches Zeichen an deiner Hauswand entdeckt, solltest du unbedingt Handeln:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';