Das Ende der Welt?

Noch 10 Tage bis Planet X: "Experten" prophezeien Weltuntergang

Das Ende ist nahe! Verschwörungstheoretiker David Meade ist der Überzeugung, wieder einmal, dass der ominöse Planet X, auch Nibiru genannt, mit der Erde kollidiert – und zwar schon am 23. April 2018.

Das Ende der Welt: Nibiru
Das Ende der Welt: Nibiru Foto: iStock / Ig0rZh

Nibiru, so wird vermutet, ist ein großer Planet im Orbit eines riesigen Sterns, der sich auf der Seite des Südpols der Erde nähert. Vermutet wird Planet X noch am Rande unseres Sonnensystems.

Nibiru sollte bereits im Oktober vergangenen Jahres die Erde vernichten, aber, Spoiler-Alarm, nichts ist passiert. Verschwörungstheoretiker David Meade ist sich aber sicher, dass diesmal alles anders wird, denn er hat das Buch der Wahrheit auf seiner Seite: Die Bibel.

In der Bibel steht im Buch der Offenbarung 12, 1-2:

"Und es erschien ein großes Zeichen im Himmel: Ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone mit zwölf goldenen Sternen. Und sie war schwanger und schrie in Kindesnöten und hatte große Qual zur Geburt.

Wo die Verbindung zu Nibiru ist? David Meade bietet im Express eine Erklärung.

Mit dem "Weib" sei das Sternzeichen Jungfrau gemeint. Am 23. April werden Sonne und Mond mit der Jungfrau eine Linie bilden. Die Sonne, so die Theorie, wird die Jungfrau bekleiden und der Mond zu ihren Füßen stehen.

Das soll dazu führen, dass Jesus erscheint und die Erde vor ihrer finalen Auslöschung steht.

Die Existenz von Sternzeichen lässt sich nicht bestreiten, sehr wohl aber die des Planeten X. Wie wir bereits berichteten, hat die NASA schon eine klare Position bezüglich Nibiru eingenommen: "Nibiru gibt es nicht."