wird geladen...
News-Update

Weil sie zu laut gesprochen haben: Mann erschießt 5 Menschen unter seinem Balkon

Das tödliche Drama ereignete sich vergangenes Wochenende (4./5. April 2020) in einer russischen Kleinstadt.

Leiche an einem Tatort
Fünf Menschen mussten ihr Leben lassen, weil sie einem 32-jährigen Russen zu laut waren. iStock / South_agency

Gräueltat in Jelatma

Im russischen Jelatma in der Region Rijasan soll einem Bericht der Bild zufolge der 32-jährige Anton F. mit einem Jagdgewehr von seinem Balkon aus vier junge Männer zwischen 24 und 31 Jahren sowie eine 22-jährige Frau erschossen haben.

Der angebliche, erschütternde Grund: Die Gruppe unterhielt sich zu laut.

Auf der Stelle tot

Es soll ein Streit entfacht sein, nachdem sich Anton F. bei den jungen Menschen über ihr lautes Gerede beschwerte. Dann griff er zum Gewehr und sorgte auf seine eigene abscheuliche Art für Ruhe.

Laut den Ermittlern starben alle fünf Personen auf der Stelle. Ihre Identitäten konnten bereits festgestellt werden.

Schnelle Festnahme

Anton F. wurde laut Bild mit Bezugnahme auf Informationen russischer Medien rund zwei Stunden nach der Tat in der Nähe seines Wohnhauses festgenommen. Die Tatwaffe konnte in seiner Wohnung sichergestellt werden.

Was für eine Tragödie!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';