Airbus A320 Weil es keinen Schampus gab: Flugreisende wird handgreiflich

Redaktion Männersache 12.12.2017
Weil es keinen Schampus gab: Flugreisende wird handgreiflich
© iStock / nantonov

Man kann oder möchte es kaum glauben, aber die Geschichte ist wahr: Eine 44-jährige Schweizerin wurde in einem Airbus A320 aggressiv, weil sie keinen Champagner erhielt. Die Maschine musste sogar außerplanmäßig zwischenlanden.

Wie es in einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen heißt, verlangte die Frau mehrfach Schampus und als ihr dieser von der Crew verweigert wurde, ließ sie sich nicht mehr beruhigen. Das Drama ging so weit, dass die Schweizerin gegenüber einem Besatzungsmitglied des Airbus A320 handgreiflich wurde.

A380 landet beim Sturm Xavier

Beinahe Katastrophe: Airbus A380 landet während Horror-Sturm

Der Pilot entschied sich daraufhin zu einer Zwischenlandung in Stuttgart – die Maschine war in Moskau gestartet und auf dem Weg nach Zürich. Eine gute Dreiviertelstunde stand der Airbus A320 am Stuttgarter Flughafen, was Kosten in Höhe von mehreren 10.000 Euro verursachte.

Lässig: Dieser Flughafen hat einen eigenen Pool

Lässig: Dieser Flughafen bekommt einen eigenen Pool

Die 44-jährige Randaliererin wurde dort bereits von der Polizei erwartet, zahlte 5.000 Euro Strafe und wollte weiterfliegen. Der Pilot weigerte sich jedoch, die Frau mitzunehmen. Ob ihr weitere Konsequenzen drohen, ist bislang nicht geklärt.

Mehr Geschichten aus der Luftfahrt:
Ryanair-Skandal: Passagiere filmen junges Pärchen beim Sex
Check-in: Fluggast gibt eine Dose Bier als Gepäck auf

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.