Stars-Update

Wegen Messi: PSG lässt Mbappé gehen. Real bietet unfassbare Summe

Er ist ein Fußball-Superstar. Das Problem: Sein Verein hat gerade den vielleicht besten Spieler aller Zeiten verpflichtet. Nun wechselt Mbappé wohl zu Real.

Kylian Mbappé
Kylian Mbappé Superstar: Er muss einem noch Größeren weichen Foto: Getty Images / LOIC VENANCE

Messi kommt, Mbappé geht

Real Madrid hatte schon lange an Kylian Mbappé gebaggert, aber das erste Angebot war Paris St. Germain (PSG) wohl noch nicht hoch genug. Jetzt sollen die Königlichen auf 170 Millionen Euro nachgelegt haben, wie "Bild" berichtet.

Der Wechselgrund: Mit Lionel Messi hat der französische Hauptstadt-Club gerade den vielleicht besten Spieler aller Zeiten eingekauft. Ronaldo mag das anders sehen.

Zahlt Real satte 180 Millionen?

Als der Messi-Deal perfekt ist, ahnt Mbappé wohl schon, dass seine Zeit in Paris abgelaufen ist. Die Zeitung "L'Equipe" gibt den Wechseloptionen neue Nahrung, indem für sie der Deal schon fast über die Bühne ist.

Auch der britische Sender „Sky Sports“ beteiligt sich an den Spekulationen. Für ihn könnte es sogar um bis zu 180 Millionen Euro gehen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Für Insider steht der Deal

Fabrizio Romano, seines Zeichens internationaler Transfer-Guru, teilt auf Twitter dazu mit: "Bestätigt. Real Madrid hat Paris Saint-Germain ein neues offizielles Angebot für Kylian Mbappé unterbreitet. 170 Millionen Euro garantiert + 10 Millionen Euro Aufschlag."

Wenn es zu einem Wechsel mit einer derartigen Summe kommen sollte, dann sicherlich in absehbarer Zeit, denn 2022 läuft Mbappés Vertrag aus und er wäre ablösefrei zu haben. Aber so lange möchte Real Madrid offensichtlich nicht mehr warten.

Auch interessant:

Was macht Paul Gascoigne heute?

Was macht Ulf Kirsten heute?

Weiterlesen