wird geladen...
Stil-Update

Wear the Change: C&A nutzt 4 Millionen recycelte Plastikflaschen für neue Kollektion

Das Bekleidungsunternehmen C&A setzt sich für den verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Mode ein.

Stücke der Knitwear-Kollektion von C&A
Stücke der Knitwear-Kollektion von C&A C&A

4 Millionen recycelte Plastikflaschen

Für seine neue Outwear-Kollektion hat das Bekleidungsunternehmen C&A eigenen Angaben nach mehr als vier Millionen recycelte Plastikflaschen verwendet. Herausgekommen sind Mäntel und Jacken für alle Geschlechter, Altersgruppen und Größen mit GRS- oder RCS-Zertifizierung (Global Recycle Standard bzw. Recycled Claim Standard).

Konkret kam recyceltes Polyester zum Einsatz, das aus alten PET-Flaschen gewonnen wird. Im Normalfall landen diese auf der Mülldeponie.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nachhaltig & schick

Mindestens 20 Prozent der einzelnen Kollektionsstücke bestehen aus recycelten Materialien, das Futter wird sogar zu 100 Prozent aus solchen hergestellt. In einem Wintermantel stecken etwa 14 bis 24 Plastikflaschen.

Gut aussehen tun die Pieces obendrauf, und es ist für die ganze Familie etwas dabei. Die Auswahl reicht vom klassischen Mantel bis zur silbernen Pufferjacke, mit Kunstfell oder als Softshell-Kleidung.

Wear the Change

Erhältlich ist die Outwear-Kollektion im Online-Shop von C&A und in allen europäischen Ladengeschäften. Dort sind die Jacken und Mäntel mit grünen Recycling-Etiketten markiert.

Unter dem Motto "Wear the Change" setzt sich C&A langfristig für nachhaltige Ziele ein. Dazu zählt auch das "We take it back"-Textilsammelprogramm, mit dem der Modekonzern die Wiederverwendung aussortierter Kleidung fördert.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';