Unappetitlich Was nun, Hipster? Hälfte aller Männerbärte, laut Studie, voll mit Kot

Redaktion Männersache 27.07.2018

Es ist allseits bekannt, dass sich in Bärten gern mal die Überreste von Mahlzeiten befinden. Eine neue Studie besagt nun, dass fast 50 Prozent der Männer Fäkalien in ihrer Gesichtsbehaarung herumtragen.

Was nun, Hipster? Hälfte aller Männerbärte, laut Studie, voll mit Kot
Foto:  iStock / Lorado

Du hast richtig gelesen: In etwa der Hälfte aller Männerbärte findet sich angeblich Kot. Das haben Fragrance Direct und die Manchester Metropolitan University durch die Untersuchung von Abstrichen aus ganz England herausgefunden.

Genauer gesagt fanden die Forscher Enterokokken – also Bakterien, die eine wichtige Rolle im Verdauungssystem spielen. Keine Rolle wiederum spielte es für die Befunde, welche Länge oder Dichte die Bärte aufwiesen. Auch die Art des Stylings war unerheblich dafür.

Bartpflege: Alles Produkte für die Männer-Mähne wie Bartwichse
Bartpflege-Set: Was der Bart an Pflege braucht

Wie es dazu kommt, dass Männer Kot in ihren Bärten haben? Die Antwort liefert eine andere aktuelle Studie, die besagt, dass sich 60 Prozent der Männer nach dem Toilettengang nicht die Hände waschen. Wenn sie dann ihre Bärte streicheln, bleibt halt öfter mal was hängen.

"Seinen Bart zu pflegen, ist essenziell für dessen Gesundheit und hilft dabei, die Bakterien auf Abstand zu halten", wird ein Sprecher von Fragrance Direct, einem Online-Shop für Parfüms und Hygieneprodukte, in einem Bericht der LadBible zitiert.

Nimm dir diesen Ratschlag besser zu Herzen!

Mehr spannende Studien:
Studie bestätigt: Fleisch macht Menschen glücklich
Studie belegt: Bromance befriedigender als Beziehung

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.