wird geladen...
Männerhelden

Was macht Tim Allen aus "Hör mal, wer da hämmert" heute?

Tim Allen ist durch seine Sitcom "Hör mal, wer da hämmert" als Tim Taylor bekannt geworden. Doch was macht Tim Allen heute? Wir verraten es.

Tim Allen
Tim Allen Getty Images / Vince Bucci

Er war der "Heimwerkerkönig" und Santa Clause, er flog bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter – und er verbrachte wegen Kokainbesitz 28 Monate im Gefängnis. Letzteres ist keine Referenz auf einen von Tim Allens Filme, sondern Teil seiner bewegten Vergangenheit.

Der Aufstieg des Tim Allen

Die Geschichte des Männerhelden Tim Allen, der 1953 zur Welt kam und 1974 seinen Uniabschluss im Bereich Fernsehproduktion machte, beginnt am 2. Oktober 1978. An diesem Tag wurde er am Kalamazoo-Battle Creek International Airport (Michigan) wegen des Besitzes von über 650 Gramm Kokain verhaftet. Ihm drohte lebenslange Haft, aber weil er gegen einige andere Drogendealer aussagte, wurde er lediglich zu einer siebenjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Nach 28 Monaten kam er wieder auf freien Fuß.

Wieder in Freiheit orientierte sich Tim Allen um und versuchte sich als Stand-up-Komiker. Der Humor seiner Show und seine Ausstrahlung erweckten das Interesse von Disney, die ihn anheuerten und mit ihm die Sitcom "Hör mal, wer da hämmert" ("Home Improvement") entwickelten.

Die Serie lief extrem erfolgreich von 1991 bis 1999. Tim Allen spielt darin nicht nur einen Ehemann und Vater dreier Söhne, sondern auch den Star und Erfinder einer Fernsehsendung, in der er den Zuschauern allerlei nützliche – gelegentlich auch weniger nützliche – Tipps und Tricks bezüglich des Heimwerkens gibt. Die Sitcom war dermaßen populär, dass Allen für die achte und letzte Staffel 1,25 Millionen US-Dollar Gage pro Folge verlangen konnte.

Beflügelt von dem Erfolg im Fernsehen, war er auch öfter im Kino zu sehen. Schon 1994 hatte er seinen bekanntesten Leinwandauftritt als Weihnachtsmann wider Willen in "Santa Clause – Eine schöne Bescherung". Es folgten zwei Fortsetzungen (2002 und 2006). Zudem lieh er in allen Filmen und TV-Specials von "Toy Story" seine Stimme dem Weltraum-Cowboy Buzz Lightyear.

Das macht Tim Allen heute

Einmal Fernsehen, immer Fernsehen, dachte sich wohl Tim Allen. Der Schauspieler war auch nach dem Ende von "Hör mal, wer da hämmert" weiterhin in der Branche aktiv. 2011 feierte er dann sein großes TV-Comeback mit der Sitcom "Last Man Standing", die es auf sechs Staffeln mit insgesamt 130 Folgen brachte – bisher, denn für Herbst 2018 ist eine siebte Staffel angekündigt.

Parallel dazu tritt er gelegentlich auch weiterhin als Stand-up-Komiker auf.

Tim Allen war von 1984 bis 2003 mit Laura Deibel verheiratet, die ihm eine Tochter schenkte. 2006 heiratete er Jane Hajduk, die drei Jahre später ein Mädchen zur Welt brachte.

2004 wurde Tim Allen mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';