Männerhelden Was macht Sonny Crockett aus Miami Vice heute?

Tomasz | Männersache 09.09.2018

Don Johnson machte als Sonny Crockett aus der Serie "Miami Vice" in den 1980er-Jahren Karriere. Doch was macht er heute? Wir verraten es.

Don Johnson und Philip Michael Thomas in "Miami Vice"
© Universal Television

Bevor er zu James "Sonny" Crockett wurde, war Don Johnson des Öfteren auf Musical-Bühnen zu sehen – unter anderem im Off-Broadway-Stück "Sal Mineos" (1969). Erste große Bekanntheit erlangte der am 15. Dezember 1949 in Missouri geborene Schauspieler 1975 durch die Hauptrolle im Science-Fiction-Film "Der Junge und sein Hund".

 

"Miami Vice": Don Johnson ist Sonny Crockett

1984 gelang es Don Johnson neben Philip Michael Thomas die Hauptrolle in der Serie "Miami Vice" zu ergattern. Johnson spielt darin einen Undercover-Polizisten und jagt in (wer hätte das gedacht) Miami gemeinsam mit seinem Partner gefährliche Drogenhändler, gerissene Waffenhändler und dreckige Geldwäscher. Sonny ist ein Vietnam-Veteran und hat einen Alligator als Haustier. Was die Serie, die übrigens unter anderem von Michael Mann ("Heat", "Collateral") produziert und maßgeblich gestaltet wurde, neb dem Hauptdarsteller so besonders machte, war ihr Stil.

Mr. T wie man ihn kennt

Was macht Mr. T vom A-Team heute?

"Miami Vice" war seiner Zeit ein echter Trendsetter. Modisch waren die beiden Hauptfiguren das Nonplusultra, was den Stil der Männermode in den 80er Jahren betraf. Pastellfarbenen Sakkos, das weiße T-Shirt unter der Armani-Jacke (insbesondere von Johnson getragen), Wayfarer-Sonnenbrillen von Ray Ban und schnelle Sportwagen. Die Produzenten versuchten den legeren Lock der Serie in der dritten Staffel etwas düsterer zu machen. Das gefiel vielen Fans aber gar nicht und schon ein Jahr später kehrte man zum Erfolgsrezept zurück.

Die Serie brachte es auf 111 Folgen in fünf Staffeln und war für viele Männerhelden ein Sprungbrett nach Hollywood, darunter Chris Rock, Ben Stiller, Wesley Snipes, Benicio Del Toro und Bruce Willis. Don Johnson war für seine Darstellung des Sonny Crockett mehrmals für diverse Preise nominiert und gewann 1986 den Golden Globe als bester Hauptdarsteller.

 

Sonny Crockett geht ins Kino – und macht Musik

Nach dem Ende von "Miami Vice" 1989 konzentrierte sich der Schauspieler auf seine Kinokarriere - allerdings ohne großen Erfolg. Filme wie "The Hot Spot – Spiel mit dem Feuer" (1990), "Blondinen küsst man nicht" (1993) oder "Harley Davidson & The Marlboro Man" (1991) fielen an den Kinokassen durch und sind heute nur noch Hardcore-Fans ein Begriff. Von 1996 bis 2001 übernahm Don Johnson die Hauptrolle in der Krimiserie "Nash Bridges" und erlebte wenn man so will einen zweiten TV-Frühling.

Richard Dean Anderson als MacGyver

Was macht MacGyver heute?

Erst wieder im Jahr 2010 war er neben Danny Trejo in der Actionparodie "Machete" zu sehen. Danach schnappte sich Quentin Tarantino den Kult-Star und schrieb für ihn die Rolle des Plantagenbesitzers Big Daddy in "Django Unchained" (2013).

In der Kinofassung zu "Miami Vice" (2006), von Serien-Produzent Michael Mann inszeniert, spielt Colin Farrell den lässigen Sonny Crockett – Johnson ist im Film nicht zu sehen.

Aber nicht nur schauspielerisch, auch musikalisch war der "Miami Vice"-Star unterwegs. Bereits 1986, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, veröffentlichte Johnson sein erstes Album unter dem Titel "Heartbeat". Drei Jahre später folgte "Let it Rock" und in den 90ern zwei Best-of-Alben.

 

Was macht Sonny Crockett aus "Miami Vice" heute?

Privat sorgte der Schauspieler wegen seiner Drogenprobleme und Scheidungen mehrmals für Aufsehen. Viermal war er verheiratet – zweimal mit Melanie Griffith, 1976 (Scheidung noch im selben Jahr) und von 1989 bis 1996. Heute scheint er in der Lehrerin Kelley Phleger, mit der er seit 1999 liiert ist, die Eine gefunden zu haben.

Er hat fünf Kinder, drei von seiner aktuellen Frau. Mit Melanie Griffith bekam er 1989 Tochter Dekota Johnson, die in der "Fifty Shades of Grey"-Trilogie die schüchterne Anastasia verkörpert.

 

At the Apollo charity event with my boys! @apollotheatre @iamjamiefoxx @justintimberlake

Ein Beitrag geteilt von Don Johnson (@donjohnson) am

Don Johnson war in den letzten Jahren wieder verstärkt in Filmen zu sehen. In "Vengeance: A Love Story" (2017) spielt er neben Nicolas Cage einen Strafverteidiger. Im von der Kritik gar nicht so schlecht aufgenommenen "Brawl in Cell Block 99" (2017) verkörpert er einen harten Gefängnisdirektor, der Vince Vaughn das Leben zur Hölle macht.

Dieses Jahr (2018) sollen zwei weitere Filme mit seiner Beteiligung veröffentlich werden: Die Komödie "Book Club" mit Diane Keaton und Jane Fonda und der Actionkrimi "Dragged Across Concrete", in dem Mel Gibson die Hauptrolle spielt.

Scheint fast so, als ob Sonny Crockett wieder den Weg auf die richtige Bahn gefunden hätte.

 

Dragged Across Concrete today with Mel.

Ein Beitrag geteilt von Don Johnson (@donjohnson) am

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.