Ein echter Kampfkoloss Was macht Mr. T vom A-Team heute?

Tobias | Männersache 19.06.2018
Mr. T wie man ihn kennt
© Universal

Mr. T war einer der bekanntesten Fernsehdarsteller in den 80er- und 90er-Jahren. Doch was macht Mr. T heute?

Das A-Team war eine der erfolgreichsten US-Fernsehproduktionen, die es jemals gab. Noch heute werden die Folgen, die in den 80er-Jahren gedreht wurden, auf RTL Nitro ausgestrahlt. Kein anderes Gesicht bringt man so unweigerlich mit dem A-Team in Verbindung wie das von Mr. T.

1952 wurde Mr. T als Laurence Tureaud und elftes von zwölf Kindern in Chicago geboren. Schon früh wurde er von seinen Brüdern zum Bodybuilding animiert. Durch seine stattliche Statur war er ein erfolgreicher Football-Spieler während seiner College-Zeit.

 

Mr. T wird berühmt

Den Namen Mr. T verlieh sich Tureaud selbst. Er arbeitete als Personenschützer für namhafte Promis wie Michael Jackson, Boxlegende Muhammad Ali oder Sängerin Diana Ross. Durch diese Kontakte kam er letztendlich zum Film.

Richard Dean Anderson als MacGyver

Was macht MacGyver heute?

Bevor er seine bahnbrechende Rolle beim A-Team bekam, konnte man ihn unter anderem bei den Blues Brothers und bei Rocky III in kleineren Rollen sehen. Dabei hatte er stets, wie im echten Leben, eine prägende Irokesen-Frisur, mit der er den afrikanischen Mandinka-Kämpfern huldigte.

Im Video kämpft Mr. T als Clubber Lang gegen Rocky

 

Mr. T als B.A. Baracus beim A-Team

So trug Mr. T seine Frisur auch beim A-Team. Das A-Team bestand aus vier Soldaten, die sich unschuldig auf der Flucht befanden. Zwischendurch halfen sie immer noch anderen Menschen aus der Klemme. Mr. T verkörperte hierbei den etwas mürrischen B.A. Baracus.

Baracus litt unter panischer Höhenangst, was manche Aktion extra brenzlig werden ließ. Neben seinem Irokesen-Look hatte Mr. T noch ein weiteres Markenzeichen: Kilogrammschwere Ketten zierten seinen Hals. Auch diese trug er im echten Leben wie vor der Kamera.

A-Team: Hannibal, Murdock & Co. als Lego-Figuren

 

In den 90er-Jahren erkrankte Mr. T

Leider erkrankte der beliebte Schauspieler in den 90er-Jahren an Lymphknotenkrebs. Sechs Jahre kämpfte er mit seiner Krankheit. Der Sieg über seinen Krebs stärkte seinen Glauben. Fortan trat er auch ab und zu als Prediger auf.

Don Johnson und Philip Michael Thomas in "Miami Vice"

Was macht Sonny Crockett aus Miami Vice heute?

In einem Interview mit dem stern von 2007 sagte er, dass er vor allem ein guter Mensch sein möchte, um anderen helfen zu können. "Ich gehe regelmäßig in die Midnight Mission, ein Obdachlosenheim in Los Angeles, verteile dort Nahrung und Kleidung. Ich spreche den Menschen Mut zu und bete mit ihnen", erklärte er im Interview.

Seine Irokesen-Frisur ist geblieben, den Goldschmuck legte er allerdings nach dem Hurrikan "Katrina" ab. "So viele Menschen haben ihr Hab und Gut verloren (…) Schmuck im Wert von bis zu 300.000 Dollar am Körper zu tragen, ist eine Beleidigung dieser Menschen und Gott gegenüber", sagte Mr. T damals.

 

Was macht Mr. T heute?

Dass man Mr. T für den Kinofilm "Das A-Team Der Film" nur eine Gastrolle anbot, fand er überhaupt nicht witzig und sagte ab. Das hat er auch nicht nötig. Er spielt immer wieder kleinere Rollen im Reality-TV und synchronisiert Filme.

Der Vater von drei Kindern spielte sogar mit den A-Team-Kollegen Dirk Benedict und Dwight Schultz in der britischen Serie "Most Haunted" mit. In der Serie werden paranormale Ereignisse ergründet. Hier versuchten die drei Ex-Kollegen Kontakt zu ihrem 1994 verstorbenen Serienpartner George Peppard aufzunehmen.

Auch interessant:
Workout: So hart hat Sylvester Stallone für "Rocky" trainiert
Andre "The Giant": Bewegender Trailer zum Leben der WWE-Legende

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.